Klassische Sülze


Rezept speichern  Speichern

mit Schweinefleisch und Schweinefüßen

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 03.01.2014



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinefleisch, mit Schwarte, (z. B. aus dem Nacken oder Haxe)
1 ½ kg Schweinefüße
300 g Bauchspeck, geräucherter, mit Schwarte
1 große Zwiebel(n), geviertelte
1 große Möhre(n), geviertelte
3 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
3 Liter Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Fleisch, Bauchspeck und Schweinefüße zusammen mit Zwiebel, Karotte, Lorbeerblättern und Pfeffer in einen großen Topf geben und mit Wasser auffüllen. Zusammen aufkochen und ca. 2 Stunden weiter köcheln lassen.

Fleisch, Bauchspeck und Schweinefüße abkühlen lassen, den Sud abseihen und auffangen. Das Fleisch und den Bauchspeck in kleine Würfel (ca. 1/2 cm) schneiden. Die Schweinefüße auslösen und mit Schwarte und Fett feiner schneiden (ggf. mit scharfem Messer kleinhacken).

Alles zusammen wieder in den Sud geben und erneut aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Gläser oder eine Terrine füllen und abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karl28

Hallo Jörg, meine Gläser sind die üblichen Marmeladen- oder Wurstgläser, wie es sie im Supermarkt gibt (Twist off Gläser). Die haben ca. 300 - 320 ml Inhalt. Das Rezept ergibt 4 solche Gläser. Gelegentlich mehme ich auch eine Kastenform (Kuchenform) her, wie auf den Fotos ersichtlich. Das gibt dann immer schöne Scheiben die ich gerne mit Bratkartoffeln "sauer angemacht" esse. Guten Appetit und Gruß

16.11.2020 10:18
Antworten
bugsbunny73

Hallo Karl. Wieviel ml fassen die Gläser auf dem Foto? Wieviel Gläser kann man mit der Sülze füllen? Gruß Jörg

15.11.2020 23:57
Antworten
haerz

Also das ist mal gar nichts geworden.. keine Ahnung, kann ich nicht nachvollziehen. Zwei Scheiben gegessen Rest dann weggeschmissen, hat wie Schmalzfleisch aus der Büchse geschmeckt.

27.04.2020 00:59
Antworten
Tryfonia

fehlt da nicht der Essig?

06.11.2018 20:56
Antworten
Boneca66

Schade, dass man nur 5 Sterne vergeben kann. Geniale Konsistenz, toller Geschmack. Einfach lecker

05.03.2015 21:12
Antworten