einfach
Lactose
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbisauflauf mit Schafskäse

Auflauf mit Butternut-Kürbis und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.12.2013 353 kcal



Zutaten

für
2 kleine Kürbis(se) (Butternut-)
1 Knoblauchzehe(n)
150 g Feta-Käse aus Schafs- und/oder Ziegenmilch, zerbröckelt oder in Würfel geschnitten
2 EL Rohrzucker
4 EL Olivenöl, kalt gepresst
2 EL Butter, weiche
1 Bund Thymian, frischer
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
353
Eiweiß
8,52 g
Fett
26,80 g
Kohlenhydr.
19,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kürbisse halbieren und die Kerne mit Gehäuse auskratzen. Die halbierten Kürbisse schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die geschälte Knoblauchzehe in Würfel schneiden und zu einer feinen Paste zerdrücken (oder durch die Knoblauchpresse drücken). Den Knoblauch mit der weichen Butter verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Auflaufform mit der Knoblauchbutter einfetten und die Kürbisscheiben darin verteilen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Rohrzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten backen.

Danach aus dem Ofen nehmen und den Feta-Käse darauf verteilen. Mit Thymianblättchen bestreuen. Den Auflauf nochmals für 10 Minuten in den Backofen stellen, bis der Feta-Käse eine goldbraune Farbe bekommen hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Ju_Le_

Da ich noch einen letzten einsamen Kürbis im Keller hatte, diesen verwerten wollte und meine Kühlschrank nicht mehr so viele Kombinationsmöglichkeiten bot, bin ich auf dieses einfache und schnelle Rezept gestoßen. Sowohl frisch zubereitet als auch am nächsten Tag aufgewärmt sehr lecker. Dazu habe ich ein Brot gebacken und wir waren anschließend pappsatt!! Auch die Tatsache, dass ich keinen Thymian mehr Zuhause hatte, hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Danke für diese schnell und leckere Idee. Wird es bestimmt nochmal bei mir geben!

18.04.2017 18:02
Antworten