Schnelle Dreinussmakronen


Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung von gemahlenen Nüssen und Eiweiß

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 08.02.2014



Zutaten

für
2 Eiweiß
110 g Zucker
40 g Mandel(n), gemahlen
40 g Haselnüsse, gemahlen
40 g Kokosraspel
1 Pck. Zitronenschale

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die beiden Eiweiß kurz schlagen, den Zucker zugeben und steif schlagen. Die restlichen Zutaten zugeben und kurz aufschlagen. Teelöffelweise (ca. 3/4 TL.) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 10-15 min backen.

Die Plätzchen laufen etwas auseinander und sind flach. Auf einem Kuchendraht auskühlen. Ergibt 2 Backbleche.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eberle_3

Hatten 10 Eiweiss übrig und dann für das Rezept der Dreinussmakronen entschieden. Leider hat mein Anwalt (Ehefrau) keine gemahlene Mandeln im Haus ( obwohl auf der Tupperdose vermerkt war, waren aber gemahlene Nüsse drin , hi ) ok, dann habe ich eben die doppelte Nussmenge genommen und siehe da " Die Nussmakrönchen " schmecken SUPER

08.02.2021 19:13
Antworten
Junivera80

Ich habe 1/4 der Zuckermenge weggelassen, sie sind super lecker geworden! allerdings habe ich eher Makronen bekommen und keine flachen Kekse, was mir persönlich aber gut gefällt. so sind sie außen knusprig und innen weich. Bei. nächsten Mal würde ich noch Zimt dazu nehmen.

22.12.2019 10:44
Antworten
Druschel06

Super leckeres und schnelles Rezept. Ich habe gestern mich mal am Eierlikör-Rezept von meiner Schwiegermama probiert und da war eine Menge Eiweiß über. Ich habe nach geeigneten Rezepten gesucht und dieses hier hat mir beim Lesen der Bewertungen direkt mit zugesagt. Ich hatte die Makronen kaum fertig abkühlen lassen, da wurde direkt schon danach los genascht und von allen für sau lecker empfunden. Wir finden die leichte Zitrusnote megaaaa.

08.03.2019 16:54
Antworten
A1602

Leckeres Rezept zum verwerten von Eiweiß. Ist echt Klasse. Dankeschön

08.12.2018 17:05
Antworten
trekneb

Hallo, habe was gesucht für meine Verwertung der Eiweiße. Die Plätzchen sind schön knusprig und sehr lecker. Außerdem gehen sie schnell. Eine tolle Eiweißverwertung. Danke für das Rezept

14.08.2018 17:57
Antworten
olgaki

Habe die Cookies heute zwecks Verwertung eines übrig gebliebenen Eiweißes gebacken, mit entspr. der Hälfte der Zutaten. Mit Xucker, ohne Zitronenabrieb dafür mit Vanille und fand sie sehr gut! Erinnerten mich an die Subway Cookies!

21.10.2016 16:12
Antworten
patty89

Hallo schnell gemacht und sehr lecker. Eine tolle Eiweißverwertung. Danke für das Rezept lg Patty

26.09.2016 17:19
Antworten
MaRie012

Leckere, zitronige Nussmakronen ... war wirklich die perfekte Verarbeitung für meine übrigen Eiweiße.

24.03.2014 22:48
Antworten