Vegetarisch
Backen
Frühstück
Gluten
Kuchen
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananenbrot mit Haferflocken und Walnüssen

das ideale Frühstücksbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.02.2014 3117 kcal



Zutaten

für
3 Banane(n), reife
200 g Dinkelmehl
100 g Weizenmehl, Type 405
100 g Haferflocken
80 g Margarine
75 g Zucker
2 TL, gehäuft Backpulver
90 ml Buttermilch
40 g Joghurt, (Vanillejoghurt), alternativ mehr Buttermilch
40 g Walnüsse

Nährwerte pro Portion

kcal
3117
Eiweiß
65,43 g
Fett
106,42 g
Kohlenhydr.
461,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (ich stelle zudem eine hitzebeständige Wasserschale mit rein, wegen der Feuchtigkeit). Die Margarine mit dem Zucker verrühren bis dieser sich aufgelöst hat. Dann das Mehl und das Backpulver einrühren. Nach und nach alle weiteren Zutaten hinzufügen und verrühren. Eine Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig hineinfüllen und das Brot etwa 50 Minuten backen.

Das Brot schmeckt wunderbar zum Frühstück, z. B. mit Nuss-Nougat-Creme. Aber auch ohne Belag ist es ein Genuss.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pepprinzessin

Heute zum 1. Mal nach diesem Rezept gebacken, aber sicher nicht zum letzten Mal. Zucker hab ich Kokosblütenzucker genommen, etwas Vanille dazu und Dinkelvollkornmehl. Es roch so gut , dass ich es im warmen Zustand probieren musste 😋

25.08.2019 15:08
Antworten
okergirl

hat jemand Erfahrung bezüglich der Menge, wenn ich es als 12 Muffins backen möchte? aus dem Gefühl raus hätte ich 2/3 Menge gesagt. Erfahrungen?

13.06.2019 07:51
Antworten
LeaMalek

Gelingt auch, wenn man das Dinkel- und Weizenmehl mit Mandel- oder/und Kokosmehl ersetzt. Sehr lecker! Danke!

01.06.2019 13:49
Antworten
Drachenmutter1964

Ich habe das Brot jetzt schon mehrmals gebacken, etwas weniger Zucker benutzt , mehrere Sorten Nuesse und eine Messerspitze Speckkuchen Gewuerz ( Sorte Weihnachtsgewuerz) aus den Niederlanden. Immer wieder so lecker, das ich nach dem Abkuehlen viel zu viel esse. Mann kann dann einfach nicht weg bleiben und immer wieder ein Stueck abschneiden bis ich mit mir selber schimpfen muss.

10.02.2019 18:38
Antworten
Superpenno

Habe anstelle von Margarine Öl genommen und noch paar Kokosflocken untergemischt. Mega fluffig und lecker

12.04.2017 23:35
Antworten
vgerlach

Danke für deinen netten Kommentar! Die Idee mit der Zimtbutter liest sich gut! Meist esse ich das Brot mit Butter drauf + einer Prise Salz. Das ist so das I´Tüpfelchen für mich dabei ;-) Das Bananenbrot eignet sich im übrigen auch wunderbar (scheibenweise) zum Einfrieren! So hat man immer was da, wenn einem der Appetit danach kommt :) Viele Grüße + einen guten Start für 2015!

01.01.2015 11:31
Antworten
karinkoala

mmhhhh, wie das duftet ! ich habe das brot mit einem kleinen becher joghurt (125g) und einem schuss milch gebacken, weil ich keine buttermilch hatte. und ich habe eine prise zimt dazu gegeben. das perfekte rezept um auch überreife bananen loszuwerden (ich kann keine bananenmilch mehr sehen ;). es hat so herrlich geduftet, daß ich noch vom heißen brot was abschneiden mußte um zu kosten. wirklich sehr lecker, ob pur oder mit etwas butter. werde das brot auf jeden fall wieder backen. danke fürs rezept.

02.10.2014 19:59
Antworten
karinkoala

auch super lecker mit zimtbutter !!! (rezept für zimtbutter hier bei chefkoch!)

01.01.2015 11:20
Antworten
vgerlach

Vielen Dank für die positive Rückmeldung! Freut mich, dass dir das Bananenbrot schmeckt : )

23.03.2014 13:22
Antworten
schaech001

Hallo, das gibt es morgen zum Frühstück. Sehr lecker ist dieses Brot, vom Geschmack her Kuchen, aber dennoch ein Brot, außerdem schön saftig. Das gibt es morgen mit Milchmarmelade...das ist was für echte Süßschnäbel. Super Rezept. Danke Liebe Grüße Christine

22.03.2014 19:01
Antworten