Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.02.2014
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 541 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
200 g Mehl
1/4 Pkt. Backpulver
80 g Zucker
100 g Butter
Ei(er)
  Für den Belag:
800 g Äpfel
1 Flasche Sekt
200 g Zucker
2 Pkt. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
400 ml Sahne
 etwas Eierlikör

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem Backpulver mischen und den Zucker darüber streuen. Die weiche Butter in Stückchen auf dem Zucker verteilen und das Ei dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und ca. 1 Stunde kaltstellen. Währenddessen den Belag zubereiten und den Backofen auf 175° vorheizen.

Für den Belag die Äpfel schälen, entkernen und anschließend in Würfel schneiden. Von dem Sekt 6 EL zurückbehalten, den Rest mit dem Zucker kochen. Dann die Apfelstücke zugeben und alles ein weiteres Mal aufkochen. Nun das Puddingpulver mit dem restlichen Sekt anrühren und in die kochende Masse einrühren. Alles noch einmal unter Rühren kurz aufkochen lassen, dann von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.

Den Teig dünn ausrollen, in die Form legen und mit der abgekühlten Apfelmasse befüllen. Den Kuchen mindestens 1 Stunde backen, dann auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Die Sahne steif schlagen und auf den kalten Kuchen streichen.
Zum Schluss mit etwas Eierlikör verzieren.