Gemüse
USA oder Kanada
Party
Fingerfood
Snack
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Amerikanische frittierte Sauerkrautbällchen

Deep Fried Sauerkraut Balls - wirklich ausgezeichnet

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.12.2013



Zutaten

für
450 g Bratwurstbrät
2 EL Zwiebel(n), gehackt, möglichst eine süße Sorte
115 g Sauerkraut, bereits abgetropft
110 g Frischkäse
1 Ei(er), leicht verschlagen
1 EL Mehl
1 TL Senfpulver
n. B. Salz und Pfeffer
500 ml Milch
3 Ei(er), leicht verschlagen, für die Panade
220 g Semmelbrösel
Öl, oder Fett zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 25 Minuten
Das Bratwurstbrät und die Zwiebel in einer Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze für 10 Minuten braten, dabei das Brät mit einer Gabel zerkrümeln.

Die Pfanne vom Herd nehmen, Sauerkraut, Frischkäse, ein Ei, Mehl und Senfpulver hinzufügen und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Mischung zu ca. 2 cm großen Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Blech für 1 Stunde in den Tiefkühler oder für 2 Stunden in den Kühlschrank geben

Die Fritteuse auf 175°C vorheizen oder Öl in einem großen Topf (das Öl sollte ca. 7 cm im Topf hoch stehen) auf dem Herd erhitzen.

In einer mittelgroßen Schüssel Milch und Eier vermischen. Die Semmelbrösel auf einen tieferen Teller geben. Alle Sauerkrautbällchen durch die Mischung ziehen und in den Semmelbröseln wälzen.

Die Bällchen portionsweise für 3 bis 5 Minuten goldbraun frittieren. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

Ergibt ca. 32 Bällchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tatunca

Also normalerweise esse ich ja das Sauerkraut als Beilage zur Bratwurst. Aber diese Variation fand ich sehr interessant. Also erst mal gleich nachkochen. Habe mir dazu eine Paprikarahmsosse und Salzkartoffeln gemacht. Es war ein sehr leckeres Mittagessen. Daumen weit nach oben. (Bild folgt)

04.06.2015 15:19
Antworten