Backen
Vegetarisch
Frühling
Tarte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spargelkuchen mit Pinienkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 22.10.2004 696 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, frisch (grün oder weiß) (ersatzweise Stücke a.d. Glas)
1 EL Butter
1 TL Zucker
300 g Blätterteig
Salz und Pfeffer, weiß, a.d. Mühle
3 Ei(er)
¼ Liter Milch
3 EL Petersilie, gehackt
100 g Käse, geriebener (z.B. Gouda, mittelalt oder Bergkäse)
50 g Pinienkerne
Mehl, zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
696
Eiweiß
22,11 g
Fett
50,48 g
Kohlenhydr.
35,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Spargel waschen und putzen, schälen und in Stücke schneiden. Etwas Wasser mit Salz, Butter und Zucker aufkochen lassen, den Spargel darin zugedeckt gerade eben gar dünsten (nicht zu weich werden lassen). Den Spargel abgießen und gut abtropfen lassen.
Die Eier mit der Milch, der Petersilie und dem Käse verquirlen, mit Pfeffer würzen.
Blätterteig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen, eine große Pizzaform damit auskleiden (evtl. überstehender Teig abschneiden).
Die Blätterteigform mit zwei Dritteln der Eier-Milch-Käsemasse füllen, die Spargelstücke darauf verteilen und den Rest der Masse aufgießen. Die Pinienkerne darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen (225 Grad) ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chrigrau

Ein wirklich leckeres, einfaches Rezept!!! Ich habe wie oben angeregt noch Kochschinken (3 Scheiben) hineingeschnippelt. Nächstes Mal werde ich den Kuchen noch stärker würzen, dann ist er perfekt!!!

06.05.2013 13:21
Antworten
Laryhla

Huhu, habe soeben deinen Spargelkuchen gebacken und serviert. Meine Lieben waren sehr zufrieden. Habe das Rezept etwas geändert, aber das macht ja nichts. Ich habe weißen Spargel verwendet, Zwiebeln zugegeben und der Herr des Hauses hatte auf seinem Teil des Kuchens noch Parmaschinken. DIe Pinienkerne habe ich weggelassen. Hat ihnen insgesamt sehr gemundet ;-) Das wird es wieder geben. LG Laryhla

22.05.2012 20:06
Antworten
knusperelfe

Hallo, grade gebacken, ausgekühlt und probiert. Ich habe die Eimasse von vornherein gut gewürzt und noch ein Minischeibchen ger. Lachs, der übrig war, in Streifen zugegeben. Ohne den Lachs hätte ich zusätzlich zur Petersilie noch mit wenig Estragon gewürzt- ich mag die Kombi Spargel/ Estragon. Bei meinem Ofen waren übrigens 225 Grad zu viel- ich musste zwischendurch runterschalten. Gruß Knusper

25.06.2010 16:34
Antworten
winmi

Ich habe heute den Spargelkuchen gebacken - vielen Dank für das Rezept denn der war wirklich sehr lecker!!! 2 Eier und dementsprechend weniger Milch haben in meiner 28cm-Quicheform allerdings völlig gereicht. Die Eiermasse habe ich relativ stark gewürzt was genau richtig war. Für vier Personen hätte der Kuchen allerdings nicht gereicht - wir haben ihn zu zweit weggeputzt und werden ihn bestimmt noch einmal backen!

10.05.2010 19:56
Antworten
Linsensuppe78

Lecker!!! Habe das Rezept gerade ausprobiert und bin jetzt sehr satt :-))). Könnte mir vorstellen, dass etwas Kochschinken in Würfeln auch gut mit eingearbeitet werden kann.

17.08.2009 20:13
Antworten
june74

Super-leckeres Rezept - danke dafür! Und so schön einfach!!! Es geht noch einfacher, wenn man TK-Spargel verwendet und den einfach nur auftauen lässt - NICHT MEHR KOCHEN! Dadurch behält der Spargel seinen leichten Biss und der Kuchen schmeckt noch einen Tick besser! In die Eier-Sahne-Sauce kann man auch gut noch Frischkäse mit Kräutern verwenden (hatte ich über), ist auch sehr lecker.

11.03.2008 07:46
Antworten
cp2629

Hallo, diesen Spargelkuchen habe ich für meine Gäste zubereitet und er ist super angekommen :-) !! Super ist auch, dass er schnell zuzubereitenund zudem gut vorzubereiten ist . Ich habe auf den Blätterteig noch eine Schicht in Streifen geschnittenen gekochten Schinken gelegt, bevor ich den Spargel eingeschichtet habe.

10.06.2007 11:20
Antworten
Effertz

Ich möchte mich einmal ausdrücklich für die Bereitstellung dieses tollen Rezeptes bedanken. Ich habe es mehrmals verwöhnten Gästen angeboten (als Vorspeise) und mußte immer eine druckfrische Ausgabe mitliefern.Zuerst habe ich dazu einen Salat gemacht, aber jede Beilage macht den milden Spargelsalat kaputt. Übrigens habe ich auch schon anderes Gemüse auf diese Art vorbereitet! Das angenehmste ist, daß man mit wenig Arbeitseinsatz ein solch optimales Essen auf den Tisch bringt! Solch` geniale Rezepte wünsche ich mir öfter!

08.05.2006 13:02
Antworten
janeber

SUUUPER !!!!!! Sehr einfach und schnell...... lecker,lecker,lecker.....

02.06.2005 12:45
Antworten
7morgen

Superlecker! Man könnte zur Petersilie ruhig noch ein paar andere Kräuter hinzufügen. Die Gäste waren jedenfalls sehr begeistert! Vor allem die Pinienkerne geben den letzten "Pfiff"! LG Tamara

26.05.2005 12:54
Antworten