Backen
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Schmand-Kuchen

saftig, auf leckerem Mürbeteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 06.02.2014 4177 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
125 g Butter
130 g Zucker
½ Pck. Backpulver
1 m.-große Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
5 m.-große Äpfel
2 Becher Schmand
100 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
n. B. Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
4177
Eiweiß
47,77 g
Fett
236,03 g
Kohlenhydr.
472,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Mehl, Butter, 100 g Zucker, Backpulver, 1 Vanillezucker und Ei zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. Den Teig im Kühlschrank etwas ruhen lassen. Eine 26er Springform damit auslegen, dabei einen hohen Rand formen.

Die Äpfel schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Apfelhälften in Scheiben schneiden, jede Hälfte gut zusammengehalten in die Form legen und evtl. etwas andrücken. Dies wiederholen, bis die Form mit Äpfeln gefüllt ist.

2 Becher Schmand mit den restlichen 30 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und 100 ml Milch glatt rühren. Danach das Puddingpulver mit dem Schneebesen einrühren. Die Schmandmasse auf die Äpfel geben, mit Zimt bestäuben und für 60 Minuten bei 160 Grad backen (im unteren Drittel des Ofens).

Tipp:
Wer Mürbeteig als zu trocken empfindet, sollte Kuchen mit diesem Teig einen Tag vorher backen und über Nacht im Kühlschrank lagern. Der Teig hat dann Zeit, Feuchtigkeit zu ziehen und ist am nächsten Tag angenehm weich.

Anmerkung:
Der Kuchen auf den Bildern war ein halbes Rezept und wurde in einer 20er Springform gebacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Engelchen1972

Super lecker und einfach zu machen. Mein Mann war ebenfalls begeistert. Ein Foto habe ich ebenfalls hochgeladen

27.10.2019 13:57
Antworten
maus280287

Einfach zu machen und super lecker...habe auch schon Birnen mit verarbeitet...danke für das leckere Rezept ☀️☀️☀️

19.06.2019 17:37
Antworten
sumalvico

Fantastisch mein neues Lieblingsrezept für Apfel Schmand. Habe nur etwas weniger Zucker genommen als angegeben. Kam auch sehr gut an. Hat Suchtpotenial. Und das schönste er geht unheimlich schnell

05.10.2018 11:13
Antworten
huibuhcgn

Danke für das tolle Rezept👍 Mein Besuch hat der Kuchen super lecker geschmeckt. Ich habe nach der Hälfte der Backzeit noch Streusel drauf gemacht🤓

01.10.2018 00:22
Antworten
Marina1110

Leider das erste mal, dass mir der Mürbeteig nicht gelungen ist. Ich kenne es normalerweise mit weniger Butter. Dieser klebte sehr und kam auch vom Geschmack nicht so gut an. Die Füllung dagegen war super lecker und nicht zu süß!!

29.09.2018 18:56
Antworten
kälbi

Hallo, knuspriger Mürbteig und cremiger Belag, genau mein Ding. Dabei schnell und ohne viel Aufwand gemacht. Der ganzen Familie hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. LG Petra

01.11.2016 12:26
Antworten
Riko17

Das Rezept hat mich direkt angelacht und heute nachgebacken. Was soll ich sagen : einfach nur lecker! Der Kuchen war schnell gemacht, die Küche sah danach nicht wie ein Schlachtfeld aus. Die Zimtnote ist perfekt. Ich liebe unkomplizierte und bodenständige Kuchen ohne viel Schnick Schnack und dieser Kuchen kommt in die Hall of Fame. Danke für das leckere Rezept !

15.10.2016 19:48
Antworten
Idieh23

Hallo! Das Rezept ist an für sich sehr gut, wobei es mir überwiegend um die Mischung der Schmand Crème ging. Ansonsten hab ich eine Mischung aus meinem Rezept für einen Apfelkuchen und dem hier gemacht: Teig: - 300 g Mehl - 100 g Zucker - 100 g Butter - TL Backpulver - 1 Pck. Vanillezucker Äpfel: - 1000 g - 1200 g Äpfel - 30 g Zucker - Butter zum anbraten Äpfel klein schneiden und mit Zucker verkochen, bis sie weich sind. Schmand wie oben beschrieben, allerdings hab ich es zweimal probiert und beim zweiten Mal die doppelte Menge genommen, ist aber mein persönlicher Geschmack. Teig in die Form geben (Mürbteig eine halbe Stunde kühl lagern vor dem weiteren Verarbeiten), die Äpfel rein geben, darauf den Schmand verteilen. Backzeit wie angegeben.

29.05.2015 21:28
Antworten
Laurin1

Hi von mir fünf Sterne. Ich hatte das Bild gesehen und mich sofort in das Rezept verliebt. Es schmeckt himmlich und ist ganz einfach zu machen. Tolles Rezept. LG Laurin

09.01.2015 16:06
Antworten
frida36

Hallo Sonniesummer2000, werde dein Rezept morgen nachbacken,und dir dann berichten wie es bei meinen lieben angekommen ist. :-)

22.03.2014 09:47
Antworten