Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zimtringe

ideale Weihnachtskekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.02.2014 5963 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Mehl, (Vollkornmehl)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
½ TL Zimtpulver
2 Eigelb
120 g Mandel(n), gemahlen
400 g Kuvertüre, weiße und/oder dunkle
40 g Kokosfett

Nährwerte pro Portion

kcal
5963
Eiweiß
102,02 g
Fett
369,68 g
Kohlenhydr.
550,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Alle Zutaten (außer Kuvertüre und Kokosfett) vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Aus dem Teig kleine Ringe mit einem Durchmesser von etwa 3 cm formen. Achtung, der Teig wird durch das Backen etwas aufgehen! Aus diesem Grund sollten die Ringe etwas zarter geformt werden.
Die Ringe anschließend bei 180°C ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

In der Zwischenzeit kann die Glasur vorbereitet werden. Hierzu 400 g Kuvertüre mit 40 g Kokosfett in einem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Die ausgekühlten Ringe auf einer Seite in die Glasur tauchen, anschließend abtropfen lassen und trocknen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FlitzeFeuerzahn

Der Teig war nach dem kühlen bei mir etwas hart. Ich mußte einiges dann an normalen Mehl mit dazu tun, damit es nicht zu sehr klebt. ich habe keine Ringe daraus gemacht, sondern kreise. Weil mir die Ringe leider zerbrochen sind. Als die Kekse dann fertig waren, muß ich sagen das es eines der leckersten Kekse sind die ich je gebacken habe!! Mitdem Volkornmehl gibt das eine sehr leckere Note. Und dann noch die weiße schokolade darüber.Vielen Dank für das tolle Rezept :)

11.12.2016 23:40
Antworten