Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Sommer
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini-Tomaten-Pfanne mit Nudeln

einfach lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.12.2013 181 kcal



Zutaten

für
2 Zucchini, je nach Größe
4 Tomate(n), gewürfelt
1 m.-große Aubergine(n)
250 g Nudeln
Salzwasser
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
30 g Margarine oder Öl
100 g Käse (Gouda), gerieben
150 ml Suppe (Tomatensuppe oder -sauce)
Salz und Pfeffer
Kräuter, italienische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen. Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und die Knoblauchpresse bereitlegen. Zucchini, Tomaten und eine mittelgroße oder große Aubergine waschen, putzen und klein schneiden. Um zu verhindern, dass die Aubergine dunkel wird, die Scheiben vorher leicht mit Zitrone beträufeln.

Das Fett in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebel glasig anschwitzen und den Knoblauch zerquetschen und dazugeben. Dann die Zucchini zugeben und braten, bis sie leicht bräunen. Als nächstes Aubergine und Tomaten zugeben und weiter leicht köcheln lassen, würzen und die Kräuter dazugeben.

Zwischendurch den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die gekochten Nudeln in eine Auflaufform geben und mit dem Gemüse mischen. Dazu ca. 150 ml Tomatensuppe oder -soße, damit es nicht an Feuchtigkeit mangelt.

Den geriebenen Käse als Abschluss darauf verteilen und im Backofen, je nach Bräunungsgrad, zwischen 15 und 20 Min. backen.

Tipp: Gibt man vor dem Backen etwas Öl über den geriebenen Käse, wird er wunderbar knusprig!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Redakar

Vielen Dank!

13.10.2018 13:48
Antworten
Bilau

Bin zufällig auf das Rezept gestoßen. Super lecker.

06.09.2018 10:41
Antworten