Weiße Johannisbeer-Konfitüre


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 05.02.2014



Zutaten

für
1 kg Johannisbeeren, weiße
1 Tasse Wasser
½ kg Gelierzucker, 2:1 bzw. Abwiegen nach Saftmenge
n. B. Sirup, (Holundersirup)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Johannisbeeren müssen nicht abgezupft werden, sondern kommen am Stiel in den Topf. Etwa eine Tasse Wasser zugeben. Beeren aufkochen und einige Minuten köcheln lassen, bis die Beeren aufplatzen. Ein feines Sieb auf einen weiteren Topf stellen, den Topfinhalt in das Sieb geben und die Fruchtmasse kräftig mit einem Kochlöffel rühren, sodass möglichst viel der Fruchtflüssigkeit heraus gepresst wird und in den zweiten Topf läuft. Achtung! Unter dem Sieb bleibt in der Regel einiges an Flüssigkeit hängen, das kann hervorragend mit einem Löffel abgekratzt werden.

Der Fruchtflüssigleit Gelierzucker nach Bedarf zugeben (ich wiege immer kurz nach, wie viel Flüssigkeit ich aus dem Früchten herausbekommen habe), nach Geschmack einen kräftigen Schuss Holundersirup zugeben und die Konfitüre nach Gebrauchsanweisung des Gelierzuckers weiterverarbeiten. Anschließend in Gläser füllen und verschließen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Integral_is_cooking

So ein tolles Ergebnis mit so minimalem Aufwand :)

25.07.2020 14:51
Antworten
bossbaer

Sehr leckere Marmelade! Machen wir wieder.

05.07.2017 14:05
Antworten
sabs110

Danke, liebe Iris238, für Dein Lob! Es ist mein Lieblings-Sommer-Marmeladenrezept und immer wieder bin ich selber erstaunt, mit welch überschaubaren Aufwand sich eine Johannisbeermarmelade herstellen lässt. LG sabs110

08.07.2014 18:45
Antworten
Iris238

Ich habe das Rezept heute ausprobiert, da wir sooo viele weiße Johannisbeeren im Garten haben. Es ist total einfach und das Ergebnis super lecker :) vielen Dank für das tolle Rezept.

08.07.2014 17:36
Antworten