Camping
Eier oder Käse
Gemüse
Gluten
Lactose
Nudeln
Party
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechischer Reisnudelsalat

mit Kritharaki-Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 15.12.2013 453 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln (Kritharaki)
Salzwasser
1 große Salatgurke(n)
1 Paket Feta-Käse (ca. 200 g)
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Mayonnaise
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
453
Eiweiß
16,10 g
Fett
15,59 g
Kohlenhydr.
61,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kritharaki in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Absieben, abschrecken und in eine Schüssel umfüllen. Nun eine Salatgurke hineinraspeln, den Feta-Käse hineinkrümeln. Ich habe dabei die Erfahrung gemacht, dass der Salat cremiger schmeckt, wenn der Käse kein Lightprodukt ist. Je nach Geschmack 1 - 2 Knoblauchzehen dazupressen.

Das Dressing kann ebenfalls nach Geschmack angepasst werden. Ich gebe immer ca. 1 EL Mayonnaise hinein, etwas Essig und Öl und würze das Ganze schließlich noch mit Salz und Pfeffer.

Man kann den Salat sofort servieren oder auch einen Tag durchziehen lassen. In diesem Fall noch einmal nachwürzen bzw. das Dressing anpassen, da die Reisnudeln sehr viel Flüssigkeit ziehen.

Der Salat eignet sich gut als Grillbeilage für ca. 6 gute Esser und schmeckt auch in der Mikrowelle aufgewärmt sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker und mal etwas schönes zum Grillen als nur Kartoffel oder Nudelsalat.Hab noch eine Zucchini mit rein getan .Hab gerade genug im Garten.Wird es wieder mal geben.danke für das schöne Rezept. LG

18.08.2015 12:33
Antworten