Vegetarisch
Europa
Frittieren
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Saucen
Snack
Spanien
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Knusprige Kartoffeln mit einer feurigen Tomatensauce

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

die Sauce ist der spanischen "Mojo-Sauce" ähnlich

30 min. simpel 13.12.2013



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Tomate(n), passierte
1 kleine Chilischote(n), sehr scharf (z.B. Habanero)
1 Schuss Balsamico bianco
1 Schuss Rotwein
n. B. Öl oder anderes Fett zum Frittieren
Fett für die Pfanne
Salz und Pfeffer
Kreuzkümmel

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in mundgerechte Stücke schneiden (wenn man die Schale nicht mag, kann man die Kartoffeln auch schälen). Die Fritteuse auf 180°C vorheizen. Die Kartoffelstücke in die Fritteuse geben und einige Zeit (ca. 8 Minuten) frittieren.

In der Zwischenzeit die Zwiebel mit ein wenig Öl in der Pfanne glasig anschwitzen. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Den Knoblauch pressen oder klein schneiden und mit in die Pfanne geben.

Die Chili klein schneiden, zu beachten ist, dass die im Rezept angegebene Habanero so scharf ist, dass 1 Messerspitze meist schon ausreicht, am besten, die Soße abschmecken, während man ihr Schärfe verleiht. Die klein geschnittene Chili hinzufügen.

1 Schuss weißen Balsamico und Rotwein in die Soße geben und verrühren. Nun nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Falls man die Soße ohne Stückchen möchte, kann man sie am Schluss noch mal pürieren.

Die knusprig frittierten Kartoffeln abtropfen lassen, mit ein wenig Salz würzen und mit der Soße auf Tellern anrichten.

Die Kartoffelsorte ist nicht sonderlich wichtig, ich habe es schon mit verschiedenen gemacht.
Es geht schnell und ist auch auf Partys immer beliebt, da nehme ich dann aber meist gekochte Kartoffeln und schneide sie ein wenig klein.

Wichtig ist aber, dass man mit den Chilis sehr vorsichtig umgeht, bei den Habaneros aus unserem Garten haben 3 kleine Stückchen gereicht, um die Soße fast schon zu feurig werden zu lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare