Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
warm
Party
Schwein
Winter
Herbst
Tarte
Ei

Rezept speichern  Speichern

Apfel-Zwiebel-Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.12.2013 690 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
½ TL Salz
1 TL Backpulver
100 g Quark
4 EL Milch
4 EL Öl
Butter, für die Form

Für den Belag:

150 g Speck, durchwachsen
400 g Zwiebel(n)
1 EL Butter
4 Äpfel, säuerliche
200 g saure Sahne
80 g Käse (Emmentaler), gerieben
100 g Crème fraîche
3 Ei(er)
50 g Walnüsse, gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Mehl in einer Schüssel mit Salz und Backpulver mischen. Quark, Milch und Öl hinzufügen und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten, ihn 20 min kühl stellen.

Inzwischen Speck in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Speck in einer Pfanne anbraten (mit wenig oder gar keinem Fett), herausnehmen und beiseite stellen. Butter in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Pfanne vom Herd nehmen.

Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz mitdünsten. Saure Sahne, Crème fraîche, Eier, Pfeffer und Salz verquirlen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen, eine Spring- oder Quicheform (Durchmesser 26 cm) mit Butter ausstreichen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen und in die Form legen, einen 2cm hohen Rand hochdrücken. Die Füllung auf dem Teigboden verteilen (Zwiebeln, Äpfel, Speck, Emmentaler, Walnüsse) und alles mit der Eier-Soße gleichmäßig begießen. Auf der untersten Einschubleiste 40 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, ich habe diese leckere Quiche in der 26 cm Springform gebacken. Der Boden war schön durchgebacken. Der Belag saftig. Reste wärme ich auch gerne in der Mikrowelle auf. Sehr leckere und schnelle Alternative zum Hefeteig ! LG, Angelika

16.01.2016 16:14
Antworten
hpcfan

Sehr schönes Rezept, habe eine Quiche - Form geschenkt bekommen und muss diese natürlich eifrig benutzen - mein erster Quiche war ein einfacher Zwiebelquiche. Dieses Rezept ist eine gute Ergänzung - die Äpfel verleihen dem Quiche eine frische Geschmacksnote. Statt Milch nehme ich Wein - hier einen trockenen Weißwein. Beim Backen empfehle ich die letzten 10 Minuten - soweit möglich - nur Unterhitze verwenden, damit der Quiche - Boden recht knusprig wird. Vor dem Anschneiden ein paar Minuten abkühlen lassen. Wenn wir Gäste haben - backe ich den Quiche einen Tag vorher und wärme ihn kurz vor dem Servieren kurz im Backofen oder alternativ in der Microwelle auf.

16.04.2015 16:38
Antworten