Geflochtenes Nutellabrot


Rezept speichern  Speichern

Hefezopf mit Nutellafüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 04.02.2014 3184 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl, Typ 550
2 m.-große Ei(er)
75 g Zucker
75 g Butter, zerlassen
20 g Hefe, frisch
200 ml Milch, lauwarm
1 TL Salz
2 EL Nutella
2 EL Milch, warm

Nährwerte pro Portion

kcal
3184
Eiweiß
77,07 g
Fett
103,78 g
Kohlenhydr.
475,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Die frische Hefe mit 3 EL warmer Milch und 2 TL Zucker mischen und 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Mehl sieben und in eine große Schüssel geben. Eier, Zucker, zerlassene Butter, Salz und die restliche aufgewärmte Milch in die Mitte des Mehls geben. Milch und Butter nur lauwarm verarbeiten! Mit einer Gabel oder dem Handrührgerät durch den Teig ziehen. Zum Schluss die Hefe unterkneten und den Teig in einer abgedeckten Schüssel mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach 30 Minuten den Teig nochmal durchschlagen und in zwei Hälften teilen. Weitere 20 Minuten gehen lassen. Dann den ersten Teig mit einem Nudelholz rund ausrollen und in eine Springform legen. Nutella und warme Milch mischen und den Teig damit bestreichen. Den zweiten Teig auch ausrollen und in die Springform auf die Nutellaschicht legen. Jetzt in 12 gleiche Kuchenstücke schneiden. Jeweils zwei nebeneinander liegende Stücke entgegengesetzt drehen, dann die nächsten zwei, bis alle gedreht wurden.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und in der Vorheizzeit den Teig nochmals gehen lassen. Vor dem Backen noch mit Wasser oder Milch bestreichen und dann ca. 20 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mamsell31

Habe auch 1 ganzen Würfel Hefe genommen. Teig geht wunderbar auf. Kann es kaum erwarten bis der Kuchen aus dem Ofen kommt.

24.05.2021 16:35
Antworten
search59

Habe das doppelte der Hefe genommen und es hat alles gut geklappt :-)

04.05.2019 13:53
Antworten
Leaelisa

Hab das Brot gestern zum ersten Mal gebacken . Zuerst dachte ich ich hätte was falsch gemacht da der Teig sehr klebrig war. Aber nach dem 2 kneten war er super. Lag vielleicht daran das ich noch ein bisschen Mehl dazu gegeben habe. Muss aber sagen es war sehr lecker. Hab auch drei Böden gemacht . Nächstes mal noch ein bisschen mehr Nutella und das Brot ist perfekt.

10.10.2015 08:53
Antworten
sabs64

Zunächst vielen Dank für das Rezept...habe allerdings einen ganzen Hefewürfel genommen und auch noch etwas experimentiert und zwar wenn mann den Zucker durch Kraüter ersetzt und die Füllung aus Frischkäse getrocketen Tomaten und etwas Tomatenmark macht bekommt man eine mediterane Varinte psst hervorragend zum Grillen..allerdings sehr mächtig...aber LECKER...und für die Weihnachtszeit nimmt man eine Mohn-Rosinen Füllung klappt auch gut.....LG Sabs

16.08.2015 05:58
Antworten
KochMaus667

Hallo carinac, das ist ja mal eine tolle Idee! Wir lieben Hefeteig und auch Nutella. Also, ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Leider klebte mein Teig am Boden und ich konnte alles nicht richtig drehen. Fazit: Hat lecker geschmeckt, aber nächstesmal kommt mehr Nutella drauf. LG Jutta

15.08.2015 16:06
Antworten
dirtsa22

Ich noch mal Ist ganz gut geworden. Etwas zu dunkel, war heut nicht so mein Kuchenbacktag. Das nächste mal mach ich auch drei Böden wie IniBlue. Und vielleicht mit ner Nussfüllung oder Mohnfüllung. Aber danke fürs Rezept, ist super einfach und macht optisch was her, wen man es gleich richtig macht ;-) Gruß Dirtsa

12.02.2015 16:41
Antworten
dirtsa22

Hallo Zusammen, Hab grad das Nutellabrot ausprobiert und ist jetzt im Ofen. Ich habs zwar auf dem Bild gesehen aber trotzdem falsch gemacht und hab versehendlich das Brot einmal ganz durchgeschnitten. Man sollte natürlich die zwölf Stücke nicht ganz bis zur Mitte durchsschneiden, sonnst kann man´s logischerweise nicht mehr drehen. Und was ich noch falsch gemacht hab, hätt ich ja auch gleich dran denken können, das Nutella nicht ganz an den rand zu streichen, das quatscht sonst alles beim durchschneiden raus. Ach ja, und ich lass meinen Hefeteig nie so lange gehen, das dauert mir immer zu lange, gelingt aber trotzdem immer. Bin geschpannt wie er wird, allso sieht zumindest so aus wie auf den Bildern. Melde mich dann noch mal .

12.02.2015 11:23
Antworten
IniBlue

Hallo. Ich habe 1Pk. Trockenhefe (hatte keine frische da) genommen und den Teig im BBA erstellt (Milch zuerst rein, dann alle anderen Zutaten und zum Schluss das Mehl). Er ist herrlich aufgegangen und ließ sich super verarbeiten. Wir haben 3 Böden ausgerollt und die Stücke jeweils 2x gedreht. Bild habe ich hochgeladen. Meine Familie fand das Nutellabrot superklasse. Herzlichen Dank fürs Rezept!! Iniblue

31.01.2015 21:39
Antworten
Melucinda

Ich glaube, dass es daran liegt, dass es zu wenig Hefe ist. Nach meinem Entsinnen ist ein GANZER Würfel Hefe geeignet für 500g Mehl. Jedenfalls geht mein Teig auch nicht :(

24.01.2015 12:06
Antworten
Kümii

Leider ist meine Hefe nicht aufgegangen, die Milch war wohl zu heiß, war aber trotzdem lecker :)

14.01.2015 14:37
Antworten