Früchte
Gemüse
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Bete Salat mit Quinoa

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.02.2014



Zutaten

für
1 Tasse Quinoa
1 ½ Tasse Wasser
3 m.-große Rote Bete
2 EL Olivenöl
1 EL Essig (Pflaumen- oder Granatapfel-)
1 Zitrone(n), Bio
6 Radieschen, in Halbmonde geschnitten
2 EL Zwiebel(n), fein gehackt
¼ Tasse Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
½ Tasse Cranberries, getrocknet
2 Äpfel, geschält und in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Quinoa lt. Packungsanleitung kochen. Rote Bete im Schnellkochtopf 15-20 Minuten kochen und abkühlen lassen.
Die Zitronenschale abreiben, dann die Zitrone auspressen. Beides zu den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Rote Bete in Würfel schneiden, zusammen mit allen anderen Zutaten vermischen.

Der Salat schmeckt fruchtiger mit etwas mehr Zitrone. Je nach Geschmack kann man auch etwas Zucker zufügen oder die Menge der getrockneten Cranberries erhöhen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nurtro

Danke für den Tip. Ich werd's mal warm ausprobieren! LG Nurtro

24.08.2014 22:12
Antworten
charluta

Hallo Nurtro, Sehr leckeres Rezept. Ich habe es als Gemüsebeilage verwendet, also alles in der Pfanne erwärmt - schmeckt auch sehr gut. Werde es auf jeden Fall nochmal kochen dann als Salat. LG charluta

24.08.2014 20:45
Antworten