Backen
Europa
Kekse
Osteuropa
Polen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vanille-Mandelbrezeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.02.2014



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Zucker
60 g Mandel(n), enthäutete, gemahlene
120 g Butter, zimmerwarme, in Stücke geschnittene
1 Pck. Vanillinzucker
etwas Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus den Zutaten wie folgt einen Mürbeteig herstellen: Mehl, Butter, Zucker und 1/2 Pck. Vanillinzucker auf eine Arbeitsfläche geben und mit einem großen Messer bröselig hacken. Dann mit den Händen rasch zu einem glatten und festen Teig verkneten.

Bleistiftstarke Rollen formen und zu kleinen Brezeln drehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180°C ca. 10 Min. auf der mittleren Schiene im heißen Ofen backen.

Den Puderzucker mit dem Rest Vanillinzucker vermischen und die noch warmen Brezeln damit bestreuen oder diese vorsichtig darin wenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo Lili ich mach auch gerne noch etwas Handarbeit, auch wenn sie länger dauert, weil es sich einfach lohnt, z. B. für leckere Kekse etwas länger in der Küche zu stehen. LIebe Grüße Patty

29.07.2015 21:28
Antworten
Tageslilie

ja oki Patty ein bisschen dauert`s , aber wie du schon schreibst solange sich der Aufwand immer lohnt. Wenn ich ehrlich bin , ich knete und forme noch gerne selber. Muss wohl daran liegen, dass ich entweder es noch gewohnt bin , da ich ein paar Jahr in einer Bäckerei gelernt und ausgeholfen habe. Oder weil ich immer noch etwas altmodisch bin...grins. Es freut mich sehr ,dass es dir geschmeckt hat und danke dir für dein Kommentar sowie deine liebe Bewertung.. Ich wandle auch ab und an die Bestreuung ab , wie ich gerade Lust habe. LG Lili

20.07.2015 16:05
Antworten
patty89

Hallo es dauert zwar ein Stück, bis man alle Brezeln gedreht hat, wenn man kein Brezenblech hat, aber der Aufwand hat sich gelohnt, sie schmecken wirklich superlecker. Ich hatte echten selbergemachten Vanillezucker genommen und auch einen Teil des Zuckers dadurch ersetzt. Auch fürs Wenden habe ich hauptsächlich diesen genommen. Danke fürs tolle Rezept LG Patty

20.07.2015 09:38
Antworten