Spargel im Vollkornpfannkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.87
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.04.2006



Zutaten

für
400 g Spargel, weiß, Bruch, küchenfertig
400 g Spargel, grüner, küchenfertig
400 g Dinkel - Vollkornmehl
800 ml Milch, 3,5% Fett
2 Ei(er)
100 ml Fett, Pflanzencreme mit Butteraroma
500 g Quark (Magerquark)
125 g Crème fraîche
Kräuterling(e) zum Streuen, Schnittlauch- Kräuter
Salz und Pfeffer, weißer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Spargel in ca. 2 cm große Stücke schneiden und wie gewohnt garen. Aus Mehl, Milch, Eiern, Gewürzen einen Pfannkuchenteig herstellen. Ein Teil Spargel in Pflanzencreme anschwenken, etwas Teig hinzugeben und ausbacken. Für die restlichen Zutaten ebenso verfahren.
Aus Quark, Creme fraíche, Salz und Kräuterlingen einen Kräuterquark zubereiten und zu den Pfannkuchen servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, etwas einfacher ist es, den gegarten Spargel einfach direkt in den Pfannkuchenteig zu rühren und dann die Pfannkuchen auszubacken. In jedem Fall sehr lecker. Danke und Grüße! parmigiana

19.05.2017 20:44
Antworten
oneeline

Hallo! Also ich koch heute zum 23. Mal dieses Gericht nach. Mittlerweile gare ich den Spargel nicht mehr sondern brate ihn roh in Butter. Dadurch bleibt er knackig - das ist sicher Geschmackssache, aber wir stehen total drauf!!! Eins der besten Rezepte der Welt! Wenn ich es trotz Hunger schaffe, schick ich noch ein Bild :-) oneeline

23.04.2011 18:07
Antworten
MmeToussard

Hallo, die Pfannkuchen waren sehr lecker und kamen vor allem bei meinem kleinen Bruder sehr gut an (trotz anfänglicher Zweifel dann doch als "superlecker" bescheinigt). Leider sind sie beim Wenden ziemlich schnell auseinandergerissen, aber das hat dem Geschmack nicht weiter geschadet. Haben den Teig übrigens noch ein bisschen quellen lassen, wegen des Vollkornmehls. Aber wirklich klasse! Wird sicher nochmal wiederholt! lg, MmeToussard

18.05.2008 12:31
Antworten
Sonja

Das Rezept wurde editiert, da sich ein Fehler darin befand Einige Kommentare wurden deshalb gelöscht, da sie darauf hin für das Rezept an sich nicht mehr relevant waren. Sonja* chefkoch.de

07.05.2008 09:00
Antworten
grothies

Hallo, ich habe das Rezept genauso nachgekocht, wie es beschrieben steht. Es war schnell, einfach und super lecker. Und eure doofen Kommentare könnt ihr euch sparen. Wem die Pflanzencreme oder die Sauce Hollandaise oder sonst irgendetwas nicht gefällt, der kann ja andere Zutaten nehmen. Steht jedem frei.

07.05.2008 08:11
Antworten
RKF110

Ein leckeres Rezept ohne wenn und aber, meine Chefin (hochgradige Vegetarierin) war begeistert!

29.04.2006 15:20
Antworten