Vollkorn-Bananen-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

vollwertig, vegan, schon für Kinder ab dem 11. Monat geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 31.01.2014 2198 kcal



Zutaten

für
280 g Dinkelmehl, Vollkorn-
½ Pck. Backpulver
330 g Banane(n), sehr reif, geschält
50 g Rohrzucker, brauner
1 Prise(n) Salz
60 ml Rapsöl
Öl und Mehl, für die Form
evtl. Puderzucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
2198
Eiweiß
38,07 g
Fett
84,23 g
Kohlenhydr.
310,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Sämtliche Zutaten in einer Schüssel mit einem Kochlöffel vermengen. Anschließend den Teig in eine zuvor eingefettete und bemehlte Kastenform geben und im vorgeheizte Backofen bei 180 Grad etwa 50 Minuten backen. Den erkalteten Kuchen ggf. mit etwas Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bockinsamarieke

Ich bin auf der Suche nach einem guten Bananenbrotrezept. Leider auch hier wieder total enttäuscht worden, die guten Bewertungen verstehe ich nicht. Der Teig ist einfach viel viel zu fest! Dafür brauche ich dann auch kein Rezept, wenn ich so viel zu geben muss, damit eine einigermaßen homogene Masse entstehen soll.

11.03.2020 10:55
Antworten
VanillaQiwi

Sehr leckeres Rezept! Ich habe noch etwas Zimt, Vanillezucker und gehackte Walnüsse hinzugefügt. Werde das Bananenbrot sicherlich noch öfter backen, danke für das Rezept. :)

15.10.2019 23:17
Antworten
SkräuterbutterM

zu fest der Teig.. mit einem Löffel verrühren ? wie? man muss den Teig auf Grund verändern um dies wie ein Kuchen machen zu können.

03.03.2019 14:03
Antworten
Chris7474

Hallo, Danke fürs Rezept. Sehr lecker. Ich hab noch Kakaopulver dran gemacht und Zimt, so ist es ein Bananen Schokokuchen geworden. Nächstes mal verdünne ich ein bisschen mit Wasser (habe die Kommentare leider erst nach dem Backen gelesen), dann wird er nicht so fest.

05.12.2018 12:59
Antworten
katerina98

Ich mag eigentlich keinen Bananenkuchen , aber ich hatte Bananen die sehr reif waren , da hab ich den Kuchen hier gesehen , dachte mir kann mal ausprobieren geht ja sehr schnell, Muss sagen echt lecker , und das von mir wo kein Bananen kuchen Freund ist

10.07.2018 17:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wirklich lecker! Ich habe den Kuchen jetzt schon zum zweiten Mal im Ofen. Das Rezept mache ich immer mit Erythrit.

15.03.2017 15:26
Antworten
Gwendo00

Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt. Anstatt des Zuckers habe ich den Kuchenteig mit Vanillinzucker und Karamellsirup gesüßt. Mit Mineralwasser ließ sich der Teig gut verarbeiten. Ich habe einen guten Kuchen gerade zu Kaffee gehabt. Habe ich gespeichert und will das auf jedenfall wieder machen. Gwendo

12.09.2015 15:02
Antworten
zwergenwerke85

Schmeckt der Kuchen am 2. Tag auch noch gut? LG Zwergenwerke

08.07.2015 21:06
Antworten
Betty2211

Der Kuchen war sehr lecker und einfach zu machen! Danke!

21.02.2015 21:16
Antworten
cooniekatrin

Ich habe etwas weniger Banane genommen und stattdessen einen Apfel dazu, das macht noch ein bißchen frischer. Superlecker!

18.01.2015 16:43
Antworten