Omas Husarenkrapfen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 31.01.2014 2712 kcal



Zutaten

für
150 g Butter, weiche
80 g Zucker
1 EL Vanillezucker (Bourbon-Vanillezucker)
2 Eigelb
250 g Mehl

Für die Füllung:

n. B. Konfitüre (Johannisbeergelee)
50 g Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2712
Eiweiß
32,01 g
Fett
140,10 g
Kohlenhydr.
328,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eigelbe hinzufügen. Das Mehl sieben und unterrühren. Zügig zu einem Teig verkneten und in Folie gewickelt 2 Std. in den Kühlschrank legen.

Kleine Kugeln formen und mithilfe eines Kochlöffelstieles in die Mitte eine Mulde drücken (aufpassen, dass der Rand nicht reißt). Auf Backpapier setzen. Bei 150°C (Umluft) ca. 10 min. hellbraun backen.

Das Gelee erwärmen und dabei glatt rühren. In die Mulden damit füllen und nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, danke ein super Rezept, mache ich bestimmt noch oft. LG Omaskröte

18.12.2015 17:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo liebe Skadda, es freut mich sehr das Du mein Rezept ausprobiert hast und mit dem Ergebnis sehr zufrieden bist. Vielen lieben Dank auch für die tolle Bewertung :) *Wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit* Lg. Gaga01

10.12.2014 18:18
Antworten
Skadda

Guten Morgen! Ich habe dein Rezept ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Zubereitung war recht einfach und der Teig war gut zu verarbeiten, obwohl ich ihn nur 1 Stunde in den Kühlschrank gelegt habe. Ich würde auch wie du es im Rezept angegeben hast, erst nach dem Backen füllen. Habe einige vorher gefüllt, die dann zum Teil übergelaufen sind. Danke für dein Rezept!

08.12.2014 08:08
Antworten