Warmer Apfel-Haferflockenbrei


Rezept speichern  Speichern

perfektes Frühstück im Winter, lecker, fettarm, gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.12.2013 203 kcal



Zutaten

für
30 g Haferflocken
1 Apfel
1 TL Süßstoff
1 TL Zimtpulver
150 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
203
Eiweiß
4,57 g
Fett
2,29 g
Kohlenhydr.
40,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Haferflocken zusammen mit dem Wasser, dem Süßstoff und dem Zimt in eine mikrowellengeeignete Form geben. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und untermischen. Das Ganze dann für ca. 2 Minuten bei 600Watt in die Mikrowelle. Warm genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

christinasch_94

Hab es heute morgen nachgemacht und es ging wirklich fix von der Hand und wenn man es dann noch appetitlich dekoriert sieht das ganze auch echt lecker aus aber mit dem mischverhältnis bin ich nicht so zufrieden hat nämlich nach nichts außer nach Apfel geschmeckt🙈 sonst ist es ein top Rezept.

03.05.2020 11:39
Antworten
gloryous

Hallo, ich habe den Brei ohne Süßstoff zubereitet, da ich es nicht so süß mag. Normalerweise mache ich mein Porridge immer auf dem Herd, habe aber bewusst hier die Mikrowellen-Variante ausprobiert. Es hat wirklich überraschend gut funktioniert. Foto folgt. Lg gloryous

26.01.2019 00:52
Antworten
Superkoch-kathimaus

ich fand das Verhältnis von Flüssigkeit zu den Haferflocken recht gut, habe allerdings halb Wasser halb Milch und statt normaler Haferflocken hatte ich die bio Mischung mit Hafer, Dinkel, Hirse, Weizen und noch irgendwas, war super lecker und da ich keinen Süßstoff im Haus habe hatte ich 1 TL Honig rein. den Apfel habe ich in einer extra Pfanne angebraten weil mein Sohn das so lieber mag und wir haben es super gern gegessen. beim nächsten mal werde ich auch Rosinen rein tun. Klasse Rezept und lässt sich gut variieren, lecker und gesund, was will man denn mehr? lg kathi

09.01.2019 13:51
Antworten
Emmanuela

Eine fürchterliche Pampe, und sieht aus wie schon mal gegessen. Ich habs runtergewürgt und es ist mir auch einigermaßen bekommen. Da muss ich noch einiges dran ändern, es ist nur die Frage, ob es dann noch so gesund ist.

01.02.2018 10:10
Antworten
Koai

Wie viel Kalorien hat so eine Portion ca ?

12.04.2017 08:56
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe noch Rosinen dazu gegeben und den Zucker weggelassen. Ein tolles Frühstück! GLG Kathi

30.12.2014 21:52
Antworten
Tea679

Also ich muss sagen, ich war anfangs schon skeptisch. Haferflocken mit Milch. Aber heute früh habe ich es ausprobiert. Sehr lecker. Mein kleiner Sohn, der zum Glück neuem Essen sehr aufgeschlossen gegenüber steht, wollte auch kosten und fand es auch gut. Da ich etwas gegen Süßstoff habe, hatte ich ca. 1EL Zucker dran gemacht. Und so gesund. Ich kann es mir auch gut mit andrem Obst vorstellen. Liebe Grüße

01.10.2014 10:36
Antworten
Kreativling-1706

Hallo! Mir hat der Brei sehr gut geschmeckt. Die Mengen waren auch sättigend. Ich hab allerdings noch einen Schuss Milch dazu gegeben und 1,5 TL Zucker (statt Süßstoff). Lecker, preisgünstig und macht satt. Klasse! Liebste Grüße

31.08.2014 10:46
Antworten
Wolke4

Hallo, ich mag´s :)) meine Familie leider nicht :( die haben sich Vanillesoße drauf gemacht und dann fanden sie´s ok :) so sind die Geschmäcker halt unterschiedlich. Nimmst du feine oder kernige Haferflocken dafür? Ich hab jetzt halb/halb genommen und keinen Süßstoff,sondern braunen Zucker. Werd´ich mir sicher "zwischendurch" immer mal machen , geht schön schnell in der Mikrowelle und ersetzt eine Mahlzeit. Danke für´s Rezept Liebe Grüße W o l k e

06.03.2014 15:37
Antworten
Eselchen87

Hallo, ich nehme immer zarte Haferflocken! Ich finde dann wird das ganze schön breiig! Mein Freund rümpft auch immer die Nase wenn ich das esse, aber ich mag es gerne! Ich mag den zimtigen Geschmack und die Konsistenz! ;-) LG

06.03.2014 16:12
Antworten