Festlich
Vorspeise
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Terrine de foie gras d'oie

Gänsestopfleber-Terrine

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 31.01.2014



Zutaten

für
650 g Leber, (Gänsestopfleber) ganzes Stück
5 cl Portwein, weiß
4 cl Armagnac
5 g Salz
3 g Pfeffer, weißer, gemahlen
500 ml Wein, (Sauternes, oder Gewürztraminer)
4 Blatt Gelatine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Ruhezeit ca. 2880 Min. Koch-/Backzeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 2985 Min.
Die Leber vorsichtig von Haut, Nerven und Blutgefäßen befreien. Dabei die einzelnen Stücke so groß und intakt wie möglich lassen. In eine Schale geben, mit dem Alkohol und den Gewürzen über Nacht im Kühlschrank marinieren. Dabei einmal vorsichtig wenden.

Die Leberstücke ohne die Marinade in einen Ziploc-Beutel geben, diesen unter Wasser tauchen bis zum Verschluss, dann ist die Luft zum größten Teil heraus gedrückt. Den Beutel verschließen. Im Wasserbad bei 50°C ca. 1 Stunde garen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Kurz, bevor die Masse anzieht (fester wird), vorsichtig (!) den Beutel mit den Fingern so kneten, dass das ausgetretene (nun wieder beinahe fest gewordene) Fett sich mit den Leberstücken verbindet. Den Beutel öffnen, alles fest in eine Terrinenform geben und auskühlen lassen. Darauf achten, dass keine Lufteinschlüsse bleiben.

In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und bei milder Hitze auflösen. Mit dem Sauternes oder Gewürztraminer vermischen. Die Flüssigkeit kurz vor dem Anziehen über die Terrine gießen und kalt stellen.

Entweder einzelne Scheiben herausschneiden oder die ganze Terrinenform kurz (!) bis zum Rand in heißes Wasser tauchen, stürzen und mit einem feinen Draht in Portionen schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.