Dukan-Diät-geeignete Eiweiß-Flädlesuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Portion für Hungrige, enthält die Haferkleie für 1 Tag

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 31.01.2014 228 kcal



Zutaten

für
10 g Brühe, instant
1 Liter Wasser
2 große Ei(er)
2 EL Kleie, (Hafer-), leicht lösliche Flocken
50 ml Milch, 1,5%
1 Prise(n) Salz
3 Tropfen Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
228
Eiweiß
18,13 g
Fett
14,86 g
Kohlenhydr.
5,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Wasser und Brühepulver zusammen aufkochen lassen.

In einem Gefäß die Haferkleie in der Milch auflösen. Die Eier hinzugeben und alles verquirlen. Das Salz dazugeben.

Eine mit ein paar Tropfen Öl ausgeriebene Pfanne (3-4 Tropfen Öl in die Pfanne geben und das Ganze mit einem Küchenpapier verreiben) warm werden lassen. Die Flädle-Mischung in der Pfanne langsam durchgaren - sie sollten bestenfalls goldbraun auf beiden Seiten sein. Das Umdrehen ist etwas schwierig, aber kleine Fehler verzeihen Flädle naturgemäß natürlich, sie werden ja sowieso zerschnitten.

Den Flädle-Pfannkuchen kurz abkühlen lassen und dann in Streifen schneiden (die Länge der Streifen darf den persönlichen Vorlieben angepasst werden). Flädle in die Suppe geben und genießen.

Tipp zum Wenden: ich benutze dafür 2 zwei Teigschaber gleichzeitig. Diese Art von Pfannkuchen liebt es nämlich zu zerbrechen. Die beste Chance, ihn heil oder wenigstens in 2 Hälften zu wenden, hat man mit mehreren Schabern.

Info: der Einfachheit halber nehme ich Suppenpulver (allerdings wegen des Fetts und des Salzes in homöopathischer Verdünnung). Für Dukan-Anhänger: das Rezept ist auch für die Attack-Phase geeignet. Man muss nur wegen der Brühe auf Fett und Salz achten - aber die Suppeneinlage ist ja das Wichtige. Für Dukan-Neulinge: bei der Diät geht es darum keine Kohlenhydrate zu essen (nach einer Anfangsphase sind die wieder an jeden zweiten Tag in Form von Gemüse erlaubt, aber natürlich keine Kartoffeln o. ä.) - die Diät ist also nur für echte Fleisch- und Joghurtliebhaber geeignet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.