Joghurt-Mandarinen Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (222 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.12.2013 239 kcal



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
120 g Zucker
½ Pck. Vanillezucker
180 g Butter
3 Ei(er)
125 g Naturjoghurt
180 g Mehl
1 ½ TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
239
Eiweiß
4,01 g
Fett
14,56 g
Kohlenhydr.
23,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Danach die Eier unterrühren und den Joghurt zugeben. Mehl mit dem Backpulver sieben und einrühren. Die Vertiefungen im Muffinblech mit 2/3 Teig füllen und die abgetropften Mandarinen darauf verteilen. Bei 200° (oder 180° Umluft) für 20 - 25 min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

herrmann-elisabeth19

Ich habe die Muffins am Wochenende für einige Kids gebacken und ich bekam die Rückmeldung, dass sie sehr lecker seien. Der Teig war sehr weich, saftig, fluffig und sie sind richtig schön aufgegangen. Werde ich sicherlich wieder einmal backen. ;)

25.07.2022 11:53
Antworten
ruth77

Ich habe einen kleinen Becher griechischen Joghurt genommen.Den Zucker habe ich reduziert auf 100g. Von der Dose Mandarinen habe ich 12 Scheiben zu Seite gelegt, den Rest mit dem Teig verquirlt Hat man, fand ich, nicht gemerkt. Jeweils eine Scheibe habe ich auf den Muffing gelegt. Sie ist während des Backens nach unten gesunken. Trotz Zugabe von Natron sind die Muffin eingesunken. All das tat dem Geschmack keinen Abbruch,sie sind sehr saftig und schmecken köstlich.

27.06.2022 19:04
Antworten
sternchen5682

Weiß vielleicht jemand, ob man den Naturjoghurt auch durch griechischen Joghurt ersetzen kann? Würde die Muffins gerne backen, habe aber gerade nur den da. Die Konsistenz ist ja schon fester. Vielleicht sollte man ihn etwas verdünnen mit Milch zB? Was meint ihr?

24.05.2022 01:13
Antworten
TanteDine

Wirklich tolle Muffins 😍 Sie sind schnell gemacht, sind lecker und saftig und die Kids lieben sie. Ich hab den Zucker etwas reduziert und dafür nen ganzes Tütchen Vanillezucker genommen. Und statt Butter hatte ich Margarine genommen. Hat super geklappt.

09.03.2022 09:01
Antworten
Mahindy

Hallo Lola. Statt ei und Margarine kann man Öl und Apfelmus oder banane nehmen. Statt Zucker geht agavendicksaft... Teste es aus.

25.02.2022 12:15
Antworten
badegast1

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept!! Die Muffins sind sehr lecker! LG Badegast

06.01.2014 22:42
Antworten
Zuckerhexe-

Danke für die so gute Bewertung :) Freut mich sehr, das es euch schmeckt :D Ganz liebe Grüße Zuckerhexe

06.01.2014 16:54
Antworten
fini123

Hallo! Wir fanden die Muffins schön saftig und lecker. Der Teig ging auch genau für 12 Muffins aus. LG, Fini

05.01.2014 18:21
Antworten
NudelFan99

Hallo, Danke für dieses schöne Rezept! Gerade bei Muffins finde ich es immer toll, wenn man mit Zutaten arbeiten kann, die man meist im Vorrat hat. Der Teig war sehr fluffig, die Muffins haben super geschmeckt. Viele Grüße NudelFan99

04.01.2014 16:46
Antworten
Hobbykochen

Hallo, habe heute Deine Muffins gebacken und bin total begeistert.. Sehr fluffiger Teig und perfekt mit den Mandarinen. Wird gerne wieder gebacken!!!!! LG Hobbykochen

02.01.2014 15:40
Antworten