Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping


Rezept speichern  Speichern

nach amerikanischem Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 09.12.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

340 g Butter, weich
400 g Zucker
240 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
1 TL Salz
4 Ei(er)
1 TL Vanilleextrakt, (altern. Vanillezucker)
400 g Karotte(n), geraspelt
125 g Haselnüsse, Walnüsse od. Pecan-, gehackt

Für das Topping:

250 g Puderzucker
120 g Butter
120 g Frischkäse
1 TL Vanilleextrakt, (altern. Vanillezucker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Den Backofen auf 170° C vorheizen.

In einer Schüssel die Butter und den Zucker cremig schlagen. In einer anderen Schüssel das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen.

Nun die trockenen Zutaten abwechselnd mit einem Ei in die Butter-Zuckermischung und jeweils alles gut unterrühren lassen. Zum Schluss das Vanilleextrakt oder den Vanillezucker untermischen.

Weiter geht es mit den geraspelten Karotten und den gehackten Nüssen, diese unter den Teig mischen und für weitere 2 Minuten mixen.

Den fertigen Teig in eine Springform geben und für ca. 50 Minuten im Ofen backen lassen. Bitte unbedingt eine Stäbchenprobe machen, denn jeder Ofen ist anderes und mir ging es schon, dass ich den Kuchen bei meiner Schwiegermama gebacken habe und dort an die 10 Minuten länger brauchte.

Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann man das Frischkäsetopping zubereiten:
Die Butter und den Frischkäse in einer Schüssel mixen, dann bei kleiner Stufe den Puderzucker nach und nach unterrühren bis es schön cremig und zart ist. Am Ende noch das Vanilleextrakt unterrühren.

Den abgekühlten Kuchen kann man nun entweder nur mit dem Topping belegen oder ihn halbieren und eine kleine Schicht Topping in die Mitte geben. Wer möchte, kann den Kuchen noch mit Zuckerkarotten dekorieren etc.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Smarty1903

Hallo Sallymue2, dass ist ja schade, dass der Kuchen dir nicht gelungen ist. Ich weiß, er ist recht süß. Die 170 Grad sind auch für Ober-/ Unterhitze gedacht. 170 Grad Umluft ist dann ungefähr 190 Grad Ober-/Unterhitze... was vielleicht zu heiß war. Ich versuche mal die Info im Rezept zu ergänzen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal und etwas weniger Zucker. Meine Familie und ich lieben ihn, genau weil er so ist wie er ist. Viele Grüße Smarty

14.04.2020 15:34
Antworten
Sallymue2

Der Kuchen wir extrem viel zu süß und bei 50min Umluft verbrannt

13.04.2020 14:09
Antworten
Zahnelfe09

Vielen Dank für das tolle Rezept. Gestern das erste Mal gemacht und bin begeistert. Ich würde beim nächsten mal weniger Zucker nehmen für den Teig und beim Topping etwas Zitronensaft hinein tun. Ansonsten super saftig. Ich hab übrigens bei 170 Grad Umluft 60 min Backzeit gehabt. Den wird es jetzt öfters geben.

01.09.2019 12:19
Antworten
Smarty1903

Hallo Hufflerob, danke für den lieben Kommentar. Das mit dem Zitronensaft werde ich beim nächsten Mal ausprobieren... eigentlich ist es mir auch meist zu süß, allerdings hat es auch einen Vorteil. Man isst meistens nur ein Stück. ;-) Schöne Grüße

18.05.2016 10:30
Antworten
Hufflerob

Der Kuchen schmeckt wirklich richtig gut. Er ist schön saftig und auch der Zimt schmeckt nicht zu stark durch. Bei der Frischkäsecreme habe ich noch einen Schuss Zitronensaft hinzugegeben, da mir die Creme ansonst viel zu süß gewesen wäre. Bei mir hat er ca. eine Stunde gebraucht, bis er durch war ^^ Es schmeckt auf jeden Fall sehr lecker ;) Danke für's teilen :)

17.05.2016 21:31
Antworten
Elliwoodpecker

Seeehr, sehr lecker! Schön saftig! Für die Familie an Ostern war er perfekt und wird nun häufiger gebacken!

22.04.2016 09:54
Antworten
Smarty1903

Hallo Jessie6280, das freut mich. Du hat schon recht, das Topping ist super süss... muss man mögen und vorallem kann man es wegen der Kalorien auch nicht jeden Tag essen. ;-) Viel Spaß beim Backen Smarty1903

22.04.2016 10:26
Antworten
Jessie6280

Ich habe das Rezept zu Ostern gebacken. Der Kuchen ist super bei meiner Familie angekommen. Schön saftig und durch die Nüsse hat er trotzdem Biss... Das Topping ist mir persönlich etwas zu süß. Das kann man sicher noch abwandeln. Dieser Kuchen wird bei uns zukünftig nun nicht nur an Ostern gebacken...

21.04.2014 20:49
Antworten