Asien
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Rind
Schwein
Thailand
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thailändisches Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 01.12.2013



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, gemischt
500 ml Kokosmilch
2 TL, gehäuft Currypaste, rote
2 Karotte(n)
2 Handvoll Sojasprossen
1 Dose Bambusscheiben
2 Kopf Pak Choi
Sojasauce
1 EL Fischsauce
1 EL Austernsauce
1 TL Zucker
1 Prise(n) Pfeffer
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 EL Pflanzenöl zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Hackfleisch im Wok anbraten und den gehackten Knoblauch und die Currypaste mitbraten, bis das Hackfleisch schön braun ist. Nun die geschälten und in Scheiben gehobelten Karotten kurz mitbraten und das Ganze mit Kokosmilch ablöschen und köcheln lassen.

Jetzt nach Geschmack mit Sojasoße und Pfeffer abschmecken und je ein EL Fisch- und Austernsoße und Zucker hinzugeben. Nun den in Streifen geschnittenen Pak Choi und den abgetropften Bambus hinzufügen und mitköcheln lassen.

Die Blätter ganz zum Schluss mit den Sojasprossen unterheben, vom Herd nehmen und ziehen lassen. Das Gemüse sollte noch Biss haben. Das Thaihack mit Basmatireis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

iheiden

Dieses Gericht ist schnell zubereitet und hat uns sehr gut geschmeckt! Ich habe noch etwas Gemüsebrühe zugegeben, da es mir nach Zugabe der Kokosmilch zu etwas zu"dick" vorkam.

12.01.2019 19:09
Antworten
eineganzliebe

Habe gerade ein ähnliches Rezept geschickt, aber deins gefällt mir noch besser. Sehr, sehr lecker!

02.12.2018 21:14
Antworten
freymüller76

Hatte eben dieses Thailändische Hackfleisch gekocht, es war absolut super. Hatte gestern beim einkaufen eine Packung pak choi gekauft weil mich dieses Gemüse interessierte und anschließend dieses tolle Rezept damit rausgesucht es schmeckt genial. Dieses Gericht wird es bei uns jetzt öfter geben, mein Mann sagte sogar das ich es an seinem Geburtstag für alle kochen soll. 5 Sterne 👍🏾

17.01.2017 14:41
Antworten
pepperli09

Wirklich super schnell und total lecker!!

10.11.2016 20:48
Antworten
badegast1

Hallo, ich hatte leider keine Sojasprossen da. Dafür kam zusätzlich grüner Spargel rein. Gewürzt habe ich zusätzlich mit Ingwer, Zitronengras und 5-Spieces. LG Badegast

30.04.2016 08:05
Antworten
ManuGro

Hallo, gestern gab es dieses leckere Thai-Hackfleisch bei uns. Ich habe noch mehr Gewürze dran gegeben: etwas Zitronengras, zwei Kaffir-Limettenblätter, Ingwer, 1 TL mehr Currypaste; habe auch noch etwas Kokosmilch durch Brühe ersetzt. Sojasprossen hatte ich nicht, dafür kamen selbstgezogene Rettichsprossen noch oben drauf. Auf dem Teller kamen dann noch ein paar Tropfen Sesamöl drüber. So war es dann richtig lecker. LG ManuGro

23.04.2016 19:14
Antworten