Sweetpotato Pie


Rezept speichern  Speichern

Süßkartoffelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 26.01.2014



Zutaten

für
375 g Mehl
½ TL Salz
200 g Margarine
3 EL Wasser
500 g Süßkartoffel(n), geschält, gekocht
100 g Butter, weiche
175 g Zucker
125 ml Milch
2 Ei(er)
1 TL, gestr. Zimtpulver
½ TL Muskat
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Ingwerpulver oder frisch geriebener Ingwer
3 Eiweiß
50 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Süßkartoffeln schälen, vierteln und kochen. Für den Teig Mehl, Salz, Butter und Wasser verkneten, in Frischhaltefolie packen und für 30 - 45 min. in den Kühlschrank stellen (oder solange, bis der Teig schön kalt ist).

Für die Füllung die heißen Süßkartoffeln mit der Butter pürieren (oder sehr fein stampfen). In eine Schüssel Zucker, Milch, Eier und die Gewürze geben, Süßkartoffel-Butter-Brei hinzugeben und mit einem Schneebesen oder dem Handmixer verrühren, bis die Masse sich komplett verbunden hat (ca. 5 min.). Den Ofen auf etwa 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig noch mal durchkneten und ausrollen. In eine Pieform (oder Auflaufform) geben und einen Rand überstehen lassen und diesen festdrücken. Die Süßkartoffelmasse hineingeben.

Im Backofen bei 175°C ca. 35 – 45 min. backen (oder ein Messer hineinstechen, wenn es sauber rauskommt, ist es fertig). Rausholen, abkühlen lassen. Den Ofen noch nicht ausstellen.

Währenddessen die Eiweiße mit einem Handmixer auf höchster Stufe steif schlagen. Beim Schlagen die 50 g Zucker löffelweise reinrieseln lassen. Den Eischnee mit einem Teigschaber auf den Kuchen geben und es in der Mitte hochziehen (wie ein kleiner Eischneeberg). Den Pie dann noch mal für 10 – 12 min. in den Ofen (oder bis es leicht gebräunt an den Spitzen ist) stellen.

Der Pie eignet sich als Dessert, aber auch als Beilage zu einem Thangsgiving Menü.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.