Bewertung
(12) Ø4,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.11.2013
gespeichert: 280 (0)*
gedruckt: 2.268 (15)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.09.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Mehl
Ei(er)
1 Prise(n) Muskat, evtl.
1 TL Salz
125 Liter Milch, ca.
  Salzwasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl mit Ei, Salz und Muskat verrühren. Nach und nach Milch unterrühren, bis ein zäher Teig entsteht, der Blasen wirft.

Ca. 1,5 Ltr. Wasser aufkochen und Salz zugeben. Die Spootzn mit einem Esslöffel ausstechen und in das kochende Salzwasser geben (Achtung: die Spootzn sollen eine ungleichmäßige und rissige, keine glatte Form haben, das ist typisch). Sobald die Spootzn an die Wasserfläche kommen, sind sie fertig und können herausgenommen werden.

Bei uns zuhause gab es diese Mehlspootzn immer zu Linsen mit Wienerle. Mittlerweile habe ich aber erfahren, dass man sie auch mit Speck und Zwiebeln angebräunt zu Salat zubereitet oder aber auch als Süßspeise mit eingelegtem Obst verzehrt. Ich habe die Mehlspootzn als Beilage zu Gulasch gemacht. Nur zu empfehlen.

Ich habe sehr lange nach diesem Rezept gesucht und hatte dann doch noch Erfolg. Eine betagte Dame aus meiner fränkischen Heimat hat mir dieses Rezept verraten.