Asiatische Garnelen-Kokosmilch-Möhrensuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.01.2014 495 kcal



Zutaten

für
250 g Garnele(n), geschälte
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
1 Stange/n Porree
300 g Möhre(n)
½ Bund Dill
1 EL Sojaöl
2 TL, gestr. Currypaste, rote, evtl. mehr
1 Chilischote(n), in dünne Streifen geschnitten, evtl.
¾ Liter Hühnerbrühe
250 ml Kokosmilch
2 EL Zitronensaft
1 TL, gestr. Zucker
Salz und Pfeffer, bunter, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
495
Eiweiß
28,27 g
Fett
36,99 g
Kohlenhydr.
12,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die geschälten Garnelen waschen. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Den Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Möhren putzen, waschen und schälen, längs in Streifen schneiden, dann fein würfeln. Den Dill waschen und trocken tupfen.

Das Sojaöl in einem Topf erhitzen. Garnelen, Ingwer und Knoblauch hinzugeben und bei mäßiger Hitze ca. 1 - 2 Min. anbraten. Herausnehmen und auf einem Teller zur Seite stellen.

In denselben Topf eventuell noch etwas Sojaöl zugeben. Currypaste, Möhren, Lauch und den Zucker hineingeben und unter Rühren ca. 2 - 5 Min. anschwitzen, mit Hühnerbrühe und Kokosmilch aufgießen. Aufkochen und leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Die Suppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und gehacktem Dill abschmecken. Garnelen, Knoblauch und Ingwer wieder in die Suppe geben und ca. 2 Minuten ziehen lassen. Nochmals abschmecken.

In Suppentellern anrichten und mit Dill und der in dünne Streifen geschnittenen Chilischote garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jak-Änne

Sehr lecker! Habe heute eine Asiatische Hühner-Möhren-Kokos-Suppe daraus gemacht - auch zu empfehlen:)

18.04.2021 12:41
Antworten
SofiasRezeptewelt

Meine absolute Lieblingssuppe!! Nehme jedoch anstatt Soja- meistens Kokosöl zum anbraten. Danke für das tolle Rezept. ☆☆☆☆☆

28.02.2021 00:13
Antworten
Marygoestohollywood

Sehr lecker! Habe die Suppe kurz vor Schluss leicht püriert. Ich habe Chili-Knoblauch Öl genommen. Abgeschmeckt habe ich mit Paprikapulver und Kreuzkümmel. Wir haben die Portion für 4 Personen einfach zu zweit verschlungen. Durch den Ingwer eine schöne Schärfe! Habe diesen einfach die ganze Zeit mitkochen lassen. Gibt es jetzt definitiv öfter!

09.02.2021 20:59
Antworten
trachurus

Sehr lecker, schnell und einfach zu machen. Danke für das Rezept!

20.03.2020 13:19
Antworten
Morenita10

Sehr lecker, schnell gemacht und gesund 😋😋

28.09.2019 18:56
Antworten
kiria001

Wunderbar!! Köstlich!! Danke für das Rezept - kommt ins Kochbuch! LG

29.10.2017 10:40
Antworten
Annabell-61

Heute das erste Mal gekocht. *saulegger* ! Von mir auch die volle Punktzahl ! * * * * * *

04.10.2017 14:28
Antworten
edischi40

Tolle Suppe, wir haben sie schon öfter gekocht - auch für Gäste - gestern kam noch der Rest Reis vom Vortag dazu, war auch sehr lecker. Die Garnelen brate ich immer erst zum Schluß und gebe sie dann über die Suppe. Von uns volle Punktzahl, LG, edischi40

13.09.2017 05:50
Antworten
Sharinaa

Sehr gut - hab Kokosöl genommen, weil ich kein Sojaöl da hatte und noch einen restlichen roten Paprika der weg musste mitverarbeitet. Die Suppe werde ich auf jeden Fall öfter kochen - schmeckt wirklich wirklich gut!!

13.02.2017 16:17
Antworten
semmelknöderl

Hallöle, Suppe Gestern gekocht und für wahnsinnig lecker befunden! Ich habe statt roter Currypaste grüne verwendet und normales Öl genommen in Ermangelung eines Sojaöls. Wir fanden es echt richtig gut und werden die Suppe in jedem Fall wieder kochen! Danke fürs Rezept! 5 Punkte von uns! LG Knöderl

31.01.2016 12:37
Antworten