Mehrkornbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

den Teig erledigt der Brotbackautomat

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.12.2013



Zutaten

für
350 ml Wasser
1 ½ TL Salz
½ EL Malzkaffee
50 g Sauerteig - Pulver
170 g Roggenmehl, Type 1150
270 g Dinkelmehl, Type 630
150 g Getreide, geschrotete 5-Korn-Mischung
1 Pck. Trockenhefe
n. B. Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Mohn

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Das Wasser in den Brotbehälter füllen und alle Zutaten bis zur Hefe in der angegebenen Reihenfolge zufügen. Teigprogramm starten.
Anschließend den Teig entnehmen, Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einem scharfen Messer längs einschneiden.
Mit einem Tuch bedeckt 15 Minuten gehen lassen. Dann oben mit Wasser einpinseln und nach Belieben in den Leinsamen, Sesam usw. leicht eindrücken.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen.
Ich gebe noch auf die unterste Schiene eine flache Schale mit Wasser. Bei mir ergibt es 9 - 10 Brötchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lilli-kocht-gern

Ok, danke. Das “mit dem Gehen“ war für mich die wichtige Info.

03.03.2018 07:30
Antworten
schaech001

nein, der Automat knetet halt und darin geht der Teig...Du kannst den Teig selbstverständlich auf "normale" Weise mit dem Handrührgerät kneten und anschließend gehen lassen. Im Automat dauert der komplette Vorgang 1,5 Stunden, wie lange der Teig nun gehen muß, kann ich nicht sagen, aber man sieht das ja auch. Sobald er ordendlich gegangen ist, dann backen. Liebe Grüße Christine

03.03.2018 07:05
Antworten
Lilli-kocht-gern

Ich habe keinen Brotbackautomaten. Reicht es, die Zutaten nur mit den Knethaken des Handrührgerätszu verarbeiten? Oder “passiert da noch etwas anderes“ im Automaten?

03.03.2018 06:10
Antworten
schaech001

Hallo Patty, also mit frischer Hefe stelle ich mir den Teig noch besser vor. Aber ich bin einfach zu bequem, den Hefeteig selber zu machen und laß das den BBA erledigen, deshalb Trockenhefe... Ich freu mich, daß die Brötchen gut gelungen sind und vielen Dank für die Sternchen Liebe Grüße Christine

04.01.2015 19:31
Antworten
patty89

Hallo Christine ich habe deine Brötchen ausprobiert. Sie sind sehr lecker geworden. Es war wieder mal eine Gelegenheit mit 5 Korn Schrot zu backen. Vollkornmehle habe ich dafür verwendet und den Schrot wie beschrieben. Wasser habe ich etwas mehr benötigt und ich habe lieber dann frische Hefe genommen. Die Brötchen sind schön kernig aber auch gut locker geworden für so einen schweren Teig. Insgesamt war ich sehr zufrieden. Danke fürs Rezept. LG Patty

04.01.2015 15:42
Antworten