Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eierlikör - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.10.2004 5148 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Puderzucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
125 g Speisestärke
125 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
5148
Eiweiß
62,08 g
Fett
276,64 g
Kohlenhydr.
542,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier trennen. Eigelb und Puderzucker gut schlagen. Öl und Eierlikör darunter mischen. Backpulver, Vanillezucker, Speisestärke/Mehl ebenfalls darunter schlagen. Eiweiß steif schlagen. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben, in eine gefettete Form geben und bei 175 - 200 Grad etwa 60 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naschmaus

Ich habe das Rezept heute mit kleinen Abwandlungen gebacken. Ich habe das Öl durch Sanella ersetzt. Davon aber nur 200g und die verbliebenen 50g dann beim Eierlikör aufgeschlagen ;-)) Da ich noch etwa 50g Schokoraspel übrig hatte, habe ich diese dann zum Schluss noch eingerührt. Der Kuchen schmeckt wirklich sehr lecker. Danke für das tolle Rezept!!!

25.03.2007 13:45
Antworten
Daremyth

Ich habe den Kuchen zum Schluß noch mit Eierlikörglasur überzogen. Hmmmm, war superlecker und kam sehr gut an. LG Daremyth

02.03.2006 13:44
Antworten
pingu41269

Das Rezept kenne ich zusätzlich mit reichlich zartbitteren Schokostückchen im Teig; oben drauf eine eingedellte Sahnehaube mit Eierlikörpfützen ist glaube ich die Perfektion des Ganzen *schleck* LG pingu

19.10.2005 15:57
Antworten
d-blume

Na also entweder habe ich was falsch gemacht, oder ... ich finde ihn auch locker und leicht, aber ein bisschen langweilig. Und im Rezept fehlt auch noch, was man nach dem Backen machen muss. Für diejenigen, die es etwas genauer brauchen hier eine Ergänzung oder eine Variante: Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen, dann den aufgegangenen Deckel abschneiden und aufessen. Anschließend mit Sahne bestreichen und kleine Kuhlen hineindrücken, in die dann Eierlikör (siehe Foto) gegossen werden sollte, damit der Kuchen auch nach Eierlikör schmeckt. Gruß!

13.10.2005 17:39
Antworten
deluxe78

Weltbester Eierlikör-Kuchen! Mmmmmhhh, habe somit endlich das Rezept von meiner Oma wieder gefunden. Genauso hat er immer geschmeckt. Mjam! Lecker und so einfach! War ruck zuck weg! :-) Liebe Grüße!

09.05.2005 13:09
Antworten
bari

Den habe ich auch schon mehrmals gemacht - wenn ich keinen Eierlikör habe (den gibts in Irland meistens nicht) oder der Kuchen auch für Kinder ist, habe ich Fertigvanillepudding (custard) genommen. Geht wunderpar und schmeckt auch prima.

02.02.2005 19:47
Antworten
ajnom

Den backe ich schon seit Jahren!!! Und er kommt immer wieder gut an! Allerdings mache ich noch Zartbitter-Kuvertüre oben drüber! LG monja ;o)

05.12.2004 14:34
Antworten
berbl

den habe ich vor kurzem gebacken und er ist suuuuuper gelungen. so saftig und locker und schmeckt einfach ausgezeichnet!!!! danke für das tolle rezept!!!

18.11.2004 11:39
Antworten
pitti24

Dieser Kuchen ist der Renner - total lecker. Und das Beste ist er wird von Tag zu Tag leckerer :-). Den werd`ich in Zukunft öfter backen. PS: habe 125 Gramm Mehl und 125 Speisestärke genommen. Ich nehme mal an, im Rezept wolltest Du sagen, oder 250 Gramm Mehl. Jedenfalls danke ich Dir für dieses leckere Kuchenrezept. Tschüüs pitti24

15.11.2004 20:01
Antworten