Türkischer Kartoffelsalat mit Tomaten-Salça


Rezept speichern  Speichern

ein Rezept meiner lieben Schwiegermutter Kevser

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.01.2014



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), fest kochende
1 Zwiebel(n)
½ Zitrone(n)
½ Tasse/n Oliven, grüne
½ Tasse Kapern
3 EL Tomatenmark, türkisches (Salça)
5 EL Wasser
3 EL Olivenöl
1 kl. Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen, würfeln und kochen. Die Zwiebel fein würfeln und die Petersilie hacken.

Für die Soße Tomaten-Salça mit Wasser und Olivenöl in einer Schüssel glatt rühren, den Saft einer halben Zitrone dazugeben, ordentlich pfeffern und salzen nach Geschmack.

Die gekochten Kartoffelwürfel mit der Soße vermischen, die Zwiebelstückchen unterrühren. Die Oliven halbieren und mit den Kapern und der gehackten Petersilie ebenfalls zu den Kartoffeln geben. Noch warm oder kalt genießen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amber1984

Ein wunderbares Rezept! Wir machen den Salat immer ohne Oliven und Kapern und benutzen normales Tomatenmark. Absolut lecker, wir machen den Kartoffelsalat sehr gerne und wesentlich öfter als die Majovariante, weil er total frisch und 'leicht' schmeckt. Vielen Dank für das tolle Rezept!

20.11.2019 11:26
Antworten
opmutti

Hallo dealunae, hab gerade eben deinen Kartoffelsalat gemacht. Sehr gut Danke für Einstellen

11.07.2015 11:09
Antworten
dealunae

Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat und hoffe, der Rest hat gestern Mittag noch genauso gut geschmeckt. Möglicherweise wird er etwas trockener wenn man ihn etwas stehen lässt, aber in dem Fall lässt sich ja immer noch schnell etwas zusätzliche Soße anrichten ohne großen Aufwand.

02.02.2014 13:03
Antworten
Michijulemiamaxi

Ich habe ihn heute gemacht für morgen Mittag und was soll ich sagen wir haben die Hälfte schon zum Abendbrot gegessen. Ist mal was ganz anderes uns hat es geschmeckt.

31.01.2014 20:14
Antworten