Gefüllter Butternut-Kürbis mit Kräuterkäse aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

praktisch für gemischt-essende Gäste: vegetarisch und carnivorisch!

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (134 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.11.2013



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Butternut-)
3 Frühlingszwiebel(n)
200 g Garnele(n) o. ä., evtl.
200 g Schmand oder Kräuterfrischkäse oder Obatzda
100 g Käse, milder (z.B. Emmentaler), gerieben
n. B. Olivenöl
2 TL Gemüsebrühe, instant
Meersalz oder Kräutersalz oder Salz
Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch
Schnittlauch
Rosmarin
Basilikum
Dill, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel rausschaben.

Aus Olivenöl und Gemüsebrühe eine Marinade herstellen und damit die Kürbishälften von allen Seiten einpinseln. Gut pfeffern und salzen. In eine feuerfeste Form legen und 20 - 30 min. garen.

Derweil die Frühlingszwiebeln und Kräuter hacken und den Knoblauch dazupressen, mit dem Obatzden, Schmand oder Frischkäse und einem guten Schuss Olivenöl in eine Schüssel geben, aber noch nicht verrühren.

Wenn die obere Schicht des Kürbisses weich ist, die Form aus dem Ofen nehmen und gut 1 cm Kürbis (bzw. soviel sich schaben lässt) rausschaben, aus dem kugeligen Ende ruhig mehr rausholen. Das so gewonnene Kürbisfleisch in die Schüssel zur Kräutermischung geben und nun alles verrühren.

Wenn man nicht vegetarisch essen möchte, nun die Hälfte der Mischung in eine zweite Schüssel geben und mit den gewaschenen Garnelen (ca. 100 g pro Person) und frischem Dill verrühren.

Die Mischungen auf beide Kürbishälften verteilen (bei Bedarf eine vegetarische und eine Hälfte mit Garnelen) und in den Ofen schieben. Nach etwa 15 min. den Käse drüberstreuen und weitere 15 - 20 min. backen. Die Zeit ist sicher variabel, einfach ab und zu in den Kürbis stechen, um die Konsistenz zu prüfen.

Wir essen Apfelmus dazu, aber eigentlich braucht es nichts weiter, schmeckt frisch und nahrhaft!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bruce39

Moin, der Butternut ist geschmacklich für mich der beste und dieses Rezept auch. Habe eine Häfte mit Schinkenstreifen und die andere mit Garnellen gemacht. Habe Kräuterfrischkäse genommen und da ich noch welches hatte rotes Pesto dazu getan. Insgesamt war es einfach köstlich. Danke für das Rezept Bruce30

15.03.2022 15:12
Antworten
Lunachiara

Wunderbar!! .. ich hatte die vegetarische Variante, habe die Shrimps gar nicht vermisst. Dafür habe ich aber Ziegenfrischkäse verwendet. Eigentlich wollte ich die andere Hälfte für ein anderes Gericht verwenden. Aber ich schätze, ich werde zum Wiederholungstäter. Hab es auch gleich an meine Tochter weiter geschickt. Vielen Danke für das Rezept! 💕

11.02.2022 19:13
Antworten
vronale90

Schmeckt sehr, sehr gut. Habe die Variante mit dem Schmand und den Garnelen gemacht. Kann mir auch die Veggie Variante sehr gut vorstellen, teste ich auf alle Fälle. Vielen Dank fürs Rezept

16.12.2021 20:41
Antworten
sophiechen1988

Schon zum zweiten Mal gemacht. Wir lieben die Veggie Variante :)

09.11.2021 18:08
Antworten
Je_suis_Tanja

Ich habe jetzt extra mal ein Profil erstellt und dieses Rezept zu bewerten. Ich koche es, seit ich es entdeckt habe einmal im Jahr zur Kürbiszeit mit Kräuterfrischkäse und nehme statt Garnelen immer hähnchenbrust, weil wir keinen Fisch und keine Meeresfrüchte mögen. Den Dill habe ich auch immer weg gelassen. Ich bin begeistert von diesem Rezept und auch dieses Jahr wird es wieder gekocht. Den Kürbis dazu habe ich heute schon gekauft. Natürlich 5 Sterne von mir :)

02.11.2021 16:59
Antworten
jela2

Sehr lecker! Wir hatten die vegetarische Variante. Allerdings reicht das bei uns für vier Personen, wir haben zu zweit nur eine Hälfte gegessen. Das macht sehr satt!

02.03.2016 15:02
Antworten
Schokololo

Ich hab noch nie Kürbis gegessen, aber das ist bomben lecker :)

14.01.2016 19:27
Antworten
Speckkopfbär

Extrem lecker! In dieser Kürbissaison schon vier mal gemacht! Am liebsten mit Frischkäse und Krabben. Obazda war uns zu intensiv. Dazu einen grünen Salat. Echt Top!!!

01.11.2015 17:16
Antworten
asukale

Wir haben die vegetarische Variante gekocht. Sehr lecker!

30.12.2014 19:27
Antworten
silversurfer99

Uns hat es geschmeckt!

09.10.2014 23:18
Antworten