Gefüllter Butternut-Kürbis mit Kräuterkäse aus dem Ofen


Rezept speichern  Speichern

praktisch für gemischt-essende Gäste: vegetarisch und carnivorisch!

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (121 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.11.2013



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Butternut-)
3 Frühlingszwiebel(n)
200 g Garnele(n) o. ä., evtl.
200 g Schmand oder Kräuterfrischkäse oder Obatzda
100 g Käse, milder (z.B. Emmentaler), gerieben
n. B. Olivenöl
2 TL Gemüsebrühe, instant
Meersalz oder Kräutersalz oder Salz
Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch
Schnittlauch
Rosmarin
Basilikum
Dill, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel rausschaben.

Aus Olivenöl und Gemüsebrühe eine Marinade herstellen und damit die Kürbishälften von allen Seiten einpinseln. Gut pfeffern und salzen. In eine feuerfeste Form legen und 20 - 30 min. garen.

Derweil die Frühlingszwiebeln und Kräuter hacken und den Knoblauch dazupressen, mit dem Obatzden, Schmand oder Frischkäse und einem guten Schuss Olivenöl in eine Schüssel geben, aber noch nicht verrühren.

Wenn die obere Schicht des Kürbisses weich ist, die Form aus dem Ofen nehmen und gut 1 cm Kürbis (bzw. soviel sich schaben lässt) rausschaben, aus dem kugeligen Ende ruhig mehr rausholen. Das so gewonnene Kürbisfleisch in die Schüssel zur Kräutermischung geben und nun alles verrühren.

Wenn man nicht vegetarisch essen möchte, nun die Hälfte der Mischung in eine zweite Schüssel geben und mit den gewaschenen Garnelen (ca. 100 g pro Person) und frischem Dill verrühren.

Die Mischungen auf beide Kürbishälften verteilen (bei Bedarf eine vegetarische und eine Hälfte mit Garnelen) und in den Ofen schieben. Nach etwa 15 min. den Käse drüberstreuen und weitere 15 - 20 min. backen. Die Zeit ist sicher variabel, einfach ab und zu in den Kürbis stechen, um die Konsistenz zu prüfen.

Wir essen Apfelmus dazu, aber eigentlich braucht es nichts weiter, schmeckt frisch und nahrhaft!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee1812

Ich gebe selten Kommentare ab. Aber hier muss ich es machen. 5 🌟. Ich habe die Variante mit Garnelen und Schmand gewählt. Super lecker. Gibt es auf jeden Fall wieder. Lecker

24.12.2020 20:45
Antworten
Robonsi

Ich hab das Rezept etwas abgewandelt, da ich keine Garnelen da hatte. Anstelle von Garnelen hab ich Speck und Champignons mit unter gemischt. War MEGAA LECKER!!! Absolut verdiente 5***** für dieses Rezept

25.11.2020 21:16
Antworten
Geschwister

Ich habe dieses stimmige Rezept heute passend zur Jahreszeit nachgekocht. Ich habe mich für die Variante mit Schmand (und Speck) entschieden, dazu gab es Feldsalat mit klassischem Essig und Öl- Dressing -> der erste Butternutkürbis a.d. Ofen hat uns ganz wunderbar geschmeckt, dafür gibt es fünf Sterne und ein Foto! Das wird es wieder geben, vielen Dank!

01.11.2020 20:28
Antworten
aquilegia56

Schade, dass im Rezept nicht angegeben ist, wie groß/schwer der Kürbis sein soll. Wir hatten die Hälfte eines knapp 3 KG-schweren Butternut und das war für 2 Portionen viel zu viel. Außerdem war die Garzeit mehr als doppelt so lang. Ansonsten sehr lecker, ich werde allerdings das nächste Mal den Kürbis in Stücke schneiden, mit den restlichen Zutaten mischen und im Ofen garen anstatt zu füllen.

13.10.2020 16:50
Antworten
CarisWooler

Das man zu zweit keine 1,5 kg Kürbis plus Füllung isst, kann man wissen. Das Garzeiten abhängig von Größe/Gewicht des Gargutes sind, kann man auch wissen. Fazit: Rezepte bewahren den Anwender nicht vorm mitdenken ;)

04.12.2020 12:18
Antworten
jela2

Sehr lecker! Wir hatten die vegetarische Variante. Allerdings reicht das bei uns für vier Personen, wir haben zu zweit nur eine Hälfte gegessen. Das macht sehr satt!

02.03.2016 15:02
Antworten
Schokololo

Ich hab noch nie Kürbis gegessen, aber das ist bomben lecker :)

14.01.2016 19:27
Antworten
Speckkopfbär

Extrem lecker! In dieser Kürbissaison schon vier mal gemacht! Am liebsten mit Frischkäse und Krabben. Obazda war uns zu intensiv. Dazu einen grünen Salat. Echt Top!!!

01.11.2015 17:16
Antworten
asukale

Wir haben die vegetarische Variante gekocht. Sehr lecker!

30.12.2014 19:27
Antworten
silversurfer99

Uns hat es geschmeckt!

09.10.2014 23:18
Antworten