Dicke grüne Bohnen


Rezept speichern  Speichern

mit Mettwurst

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.01.2014 847 kcal



Zutaten

für
2 Gläser Bohnen, dicke, grüne
2 Scheibe/n Speck, durchwachsen, gewürfelt
4 Würste, (Mettenden), in dünne Scheiben geschnitten oder ganz
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
300 ml Brühe, bei Bedarf auch mehr
1 EL Mehl
2 EL Butter
1 EL Bohnenkraut, getrocknet oder frisch
2 EL Crème fraîche mit Kräutern
2 EL Pflanzenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
847
Eiweiß
36,18 g
Fett
69,51 g
Kohlenhydr.
15,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln, den Speck und die Mettenden darin anschmoren. Die Bohnen abgießen und mit in den Topf geben. Das Bohnenkraut dazu geben, alles gut umrühren und auf mittlerer Stufe und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Min. schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Mehlschwitze zubereiten. Ich nehme immer 2 EL Butter, 1 gestrichenen EL Mehl und etwa 300 ml Brühe, wobei man das je nach Geschmack und Konsistenz variieren kann. Die Zubereitung gestaltet sich wie folgt: Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, sobald sie heiß genug ist, das Mehl hinein streuen und mit einem Schneebesen gut verrühren, anschließend die Brühe hinzugeben und das Ganze auf kleinster Stufe etwa 10 Min. köcheln lassen, damit der typische Mehlgeschmack verschwindet. Zwischendurch umrühren und nach Bedarf Brühe hinzugeben um die gewünschte Konsistenz und Menge zu erzielen. Die Mehlschwitze zu den Bohnen geben und alles gut umrühren. Crème fraîche einrühren. Alles mit Bohnenkraut, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu schmecken am besten Salzkartoffeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Nic83

Ich nehme statt Brühe, das Bohnenwasser. Schmeckt mir persönlich besser.

06.11.2017 12:34
Antworten
dieterfreundt

Immer wieder ein Genuss. Wir hatten heute Dicke Bohnen mit Rippchen

26.09.2017 17:33
Antworten
DorothyE

Schmeckt fast wie von Mutti. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und den Speck weggelassen. So hat meine Mutter das Gericht auch immer zubereitet.

27.05.2017 20:02
Antworten
ciperine

Perfekte, einfache, schnelle und wohlschmeckende Hausmannskost für den Alltag. Ich bevorzuge allerdings grüne Bohnenkerne aus der TK. Blanchiert und gehäutet köstlich. VG Ciperine

02.12.2016 15:53
Antworten
Fossie98

Super Rezept. Schlicht, ergreifend und saulecker. Vielen Dank.

13.09.2015 13:52
Antworten
NonCookingCaptain

klasse!! kenn ich ich noch von meiner großmutter, gibts heute abend... ;-)

25.06.2015 12:30
Antworten