Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel-Kürbis Auflauf mit Cherrytomaten

ideal als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.11.2013 523 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Kürbis(se), Hokkaido-
15 Cherrytomate(n)
2 Becher Sahne
150 g Parmesan, (nach Belieben mehr oder weniger)
Thymian
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
523
Eiweiß
25,23 g
Fett
29,85 g
Kohlenhydr.
37,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln und den Kürbis schälen und in Stücke schneiden. Die Stücke in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und gründlich vermengen, anschließend in eine Auflaufform füllen. Die Sahne mit der Hälfte des Parmesans verquirlen und über die Kartoffel-Kürbisstücke geben. Das Ganze für 25 Minuten bei 180° in den Ofen schieben.

Währenddessen die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und oben kreuzförmig einritzen. Nach Ablauf der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen, die Tomaten darauf verteilen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Nochmals für 25 Minuten backen (die Backzeit kann je nach Größe der Stücke variieren, am besten ein Stück probieren).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jaeffa

Hallo. Einen Hokkaido-Kürbis kann man ja generell auch mit Schale essen. Kann ich diese bei dem Auflauf auch dran lassen oder wird die im Ofen nicht weich genug?

18.09.2019 13:39
Antworten
didi5000

Moin, ist Umluft oder Normal angegeben? Danke LG

22.03.2019 12:11
Antworten
Harzdame

Hallo cherry! Deinen Auflauf gab es gestern bei uns. Statt Sahne habe ich Milch genommen, zwecks der Kalorien. Ich hatte Butternußkürbis, der war nach der angegebenen Kochzeit ziemlich weich. Beim nächsten Mal koche ich entweder die Kartoffeln vor oder ich gebe den Kürbis später dazu. Liebe Grüße! Harzdame

06.02.2018 18:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe einen Auflauf ohne Fleisch, dafür mit Kartoffeln und Kürbis gesucht und hier was ganz Tolles gefunden. Super einfach, super schnell und super lecker!

21.10.2017 21:08
Antworten
löwewip

Hallo Cherry94, wollte noch erwähnen, dass ich zum sehr interessanten Auflauf cross gebratene Schollenfilets servierte. Das passte wunderbar! Da ich eine größere Auflaufform füllte (-der Kürbis war so ausgiebig-), konnte ich am Abend nochmals davon anbieten, diesmal mit warmer Rollschinken-Beilage. Das sorgsame Aufwärmen tat dem Wohlgeschmack des Auflaufs keinen Abbruch. LG löwewip

24.09.2014 21:04
Antworten
Cherry94

Ich kannte nur Sahne in 250 ml Bechern und bin von denen ausgegangen. Aber es freut michsehr, dass es euch gut geschmeckt hat!

29.09.2014 12:10
Antworten
löwewip

Hallo Cherry94, für den reifen Hokkaido aus unserem Garten war mir dein Rezept sehr willkommen! - Und der Auflauf schmeckte uns ausgezeichnet, die Kombination mit Parmesan und Cherrytomaten war einfach super lecker und der frische Zitronen-Thymian (auch aus unserem Garten) war die geschmackliche Krönung. Mit der Sahne-Menge hatte ich ein kleines Problem, denn Sahne im Becker misst bei uns 250 oder 330 ml. So nahm ich einfach weniger (F e t t !), und es schmeckte uns doch super gut! Danke für die Rezeptidee,Fotos lade ich hoch. LG löwewip

24.09.2014 15:43
Antworten