Auflauf
Fisch
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkraut-Seelachsfilet Auflauf

kohlenhydratarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.01.2014 505 kcal



Zutaten

für
400 g Sauerkraut
100 g Speck, gewürfelt
2 Lauchzwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Äpfel, geschält, klein geschnitten
2 Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
150 g Schmand
100 g Käse, gerieben
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
etwas Süßstoff, flüssig

Nährwerte pro Portion

kcal
505
Eiweiß
25,17 g
Fett
38,55 g
Kohlenhydr.
13,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Speck, Zwiebel und Sauerkraut mit etwas Süßstoff in einem Topf anschmoren. Vom Herd nehmen und die klein geschnittenen, geschälten Apfelstückchen und in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln dazugeben und vermengen.

Alles in einer Auflaufform verteilen. Nun den Fisch in kleine Streifen schneiden und auf dem Sauerkraut verteilen.

Den Schmand, 2 Eigelbe, geriebenen Käse, Salz und Pfeffer vermengen und über der Sauerkraut-Fisch-Masse verteilen. Bei 200°C ca. 20 Min. in den vorgeheizten Backofen stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, auch ich kann nur empfehlen, es einmal auszuprobieren. Fisch und Sauerkraut in dieser Variante hat uns sehr gut geschmeckt ! LG, Angelika

05.04.2016 18:53
Antworten
sweetsixteen88

Vielen Dank für deine Resonanz. Ich experimentier und kombinier gerne mal rum, auch mit Zutaten, wo man im ersten Moment nicht denkt, dass es schmecken könnte. Das mit der Peperoni werde ich definitiv mal mit einbauen und testen.

04.05.2014 22:30
Antworten
orchidee-75

Habe das Rezept interessant gefunden. Es hat mich einfach gelockt es auszuprobieren. Gesagt, getan, habe lediglich zusätzlich eine pikante Note mit Peperroni geschaffen. Es war einfach nur lecker. Wird sicher wieder einmal auf den Tisch kommen, tolle Kombination.

04.05.2014 21:40
Antworten
BlackLady1996

Ich muss gestehen... ich war sehr skeptisch bei der Kombination, aber ich habe es trotzdem ausprobiert. Mein Resultat: sehr lecker auch wenn es sich im ersten Moment nicht so anhört. Da leider nur ich Fisch-Fan bin in unserer Familie wird er seltener auf den Tisch kommen, aber mit Sicherheit immer wenn mein Mann sich etwas zu essen wünscht was nicht nach meiner Nase ist ;-) Einfach SUPER das Rezept!!!!

28.01.2014 18:50
Antworten