Backen
Beilage
Deutschland
Europa
Gemüse
Herbst
Österreich
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Bete Flan

ausgefallene Beilage oder kleine Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.12.2013



Zutaten

für
400 g Rote Bete
30 g Butter und Butter für die Förmchen
½ Liter süße Sahne
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Eier trennen und das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.

Die rohen Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. In der Butter andünsten, mit der Sahne aufgießen und auf kleiner Flamme weich kochen. In einem Becher mit einem Stabmixer pürieren und nacheinander die beiden Eidotter zugeben. Den Eischnee unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in ausgebutterte Förmchen füllen und im Ofen im Wasserbad eine Stunde bei 150 Grad garen. Mit einem Zahnstocher kurz einstechen. Wenn nichts hängen bleibt, ist der Flan fertig.

Gut dazu passt eine Dillsauce oder eine Sauerampfersauce.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

geiberuam

Danke :-) Geiberuam

19.05.2018 18:02
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo hefide, ich habe das im Zubereitungstext nun genauer angegeben. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

19.05.2018 10:24
Antworten
hefide

Hallo, ja das Eiweiß geschlagen unter die Masse geben. Der Flan souffliert dann leicht. Liebe Grüße Helmut

19.05.2018 07:39
Antworten
geiberuam

Hallo Hefide, warum muss ich Eidotter und Eiweiß getrennt zugeben. Wird das Eiweiß geschlagen oder was ist sonst der tiefere Sinn darin? Danke! Geiberuam

18.05.2018 18:09
Antworten