Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Oma Cillas sächsische Weihnachtsplätzchen


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsplätzchen wie früher

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.01.2014 2117 kcal



Zutaten

für
830 g Mehl
150 g Butter
500 g Zucker
2 Ei(er)
250 g Mandel(n), gemahlen
240 g Zitronat
20 g Zimtpulver
20 g Nelkenpulver
½ Muskat - Nuss, gerieben
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon

Nährwerte pro Portion

kcal
2117
Eiweiß
40,27 g
Fett
70,95 g
Kohlenhydr.
324,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Tage Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Tage 40 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Butter, Zucker und die Eier mit dem Mehl zu einem Teig verarbeiten. Dann die restlichen Zutaten nach und nach einarbeiten. Kräftig durchkneten.

Dann den Teig nicht dünner als ca. 3 - 4 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Auf Backpapier bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 20 min. backen.

Die Plätzchen sind nach dem Backen sehr fest. Daher gibt man sie zunächst in einen Tontopf mit Deckel (z. B. einen Rumtopf) und lässt sie noch ca. 1 - 2 Wochen ruhen. Dann werden sie weich. Mir schmecken sie aber auch schon vorher.

Das Rezept ist original von meiner Urgroßmutter aus Sachsen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ffm-cilla

Hi. Danke. Das ist ein zweckentfremdeter Rumtopf. 😊

05.02.2017 11:47
Antworten
Jutjewürzt

Sehr lecker - und dein Tontopf für die Aufbewahrung der Plätzchen gefällt mir sehr.

04.02.2017 19:58
Antworten
NailaAmetist

...allerdings...wer das in 20 Minuten schafft...??

04.11.2015 14:05
Antworten
NailaAmetist

Sehr, sehr lecker und wirklich (im positiven Sinne) wie bei Oma.

04.11.2015 14:01
Antworten
ffm-cilla

Achtung: bitte 200 g mehr Butter verwenden. Anfängerfehler, sorry,

25.01.2014 21:01
Antworten