Bewertung
(310) Ø4,59
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
310 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.01.2014
gespeichert: 13.411 (5)*
gedruckt: 45.038 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.02.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

3 m.-große Zucchini
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 EL Olivenöl
2 EL Crème fraîche
2 EL Kräuter, italienische (TK)
2 EL Parmesan, gerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Enden der gewaschenen Zucchini abschneiden. Die Zucchini dann längs mit einem Juliennehobel in dünne, lange Streifen schneiden und beiseite stellen.

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, zwischenzeitlich die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Die Knoblauchwürfel im Olivenöl anbraten, jedoch nicht braun werden lassen (der Knoblauch wird sonst bitter!). Anschließend die Hitze reduzieren und die Zucchinistreifen hinzugeben.

Unter gelegentlichem Wenden die "Zucchininudeln" ca. 10 Minuten garen, sodass die Zucchinispaghetti noch bissfest sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wer es klassisch "Aglio e olio" mag, nimmt die Zucchinispaghetti nun mit einer Gabel aus der Pfanne und richtet sie auf einem Teller an.


Für die Variante mit etwas Soße: 2 EL Crème fraîche, 2 EL italienische Kräuter und 2 EL geriebenen Parmesan unterrühren, kurz miterhitzen und anschließend servieren.