Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Pasta
einfach
fettarm
Studentenküche
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelauflauf Bolognese mit wenig Kalorien

Durchschnittliche Bewertung: 2.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.01.2014 858 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln, Vollkorn
200 g Hackfleisch vom Rind
500 ml Tomate(n), passierte
150 g Magerquark
75 g Käse, fettreduzierter oder Mozzarella, gerieben
Salz und Pfeffer
1 EL Kräuter, italienische, TK oder getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
858
Eiweiß
52,13 g
Fett
35,95 g
Kohlenhydr.
79,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Das Hackfleisch ohne weitere Fettzugabe gar braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die passierten Tomaten zum Hackfleisch geben und mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Zusätzlich noch einen Esslöffel italienische Kräuter in die Soße einrühren und abschmecken. Die Soße dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren.

Den Backofen auf ca. 180°C vorheizen. Die Vollkornnudeln ungekocht in eine kleine Auflaufform geben.

Nach dem Kochen die Soße über den Nudeln in der Auflaufform verteilen und darauf achten, dass die Soße auch nach unten fließt, ggf. etwas mit den Nudeln vermischen, aber darauf achten, dass die Nudeln bedeckt sind.

Dann den Magerquark oben auf der Soße verstreichen, sodass das gesamte Nudel-Soßengemisch mit Quark bedeckt ist. Anschließend den Auflauf mit geriebenem Käse bedecken und die Auflaufform für ca. 20 - 25 Minuten bei 160°C (Umluft) in den Backofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mini0610

Ich habe es heute nach gekocht & ich fand es echt lecker & mein Freund auch. Habe fast alles gleich gemacht wie im Rezept. Hab nur Zwiebeln mit angebraten & sehr sehr stark gewürzt weil wir das sehr gerne mögen (: & den Quark habe unter die Sauce gemischt & Mozzarella rauf gestreut. Die Nudeln nicht vorgekocht wie im Rezept & meine Nudeln waren perfekt 👍 Danke für das tolle Rezept

17.04.2018 14:44
Antworten
küchen_zauber

Hab die Nudeln auch vorgekocht, konnte mir das mit rohen Nudeln, auch aufgrund der vorherigen Kommentare, nicht vorstellen. Also das Gericht ist schon sehr gewöhnungsbedürftig und war so gar nicht unser Fall. Das wird es mit Sicherheit nicht mehr auf unseren Tisch schaffen.

15.12.2017 20:03
Antworten
LaPapillonne

Man muss die Nudeln schon vorkochen. Weiß auch nicht, warum das beim Rezepteinsteller ohne Vorkochen so gut klappte.....Und den Quark rühre ich dann auch lieber bündig (bindend) in die Sauce - so trennt sie sich weniger (scheißt ab, nennt's der Profi ;) ). Oder man nimmt Ricotta (175 statt 75 kcal) oder dieses kalorienreduzierte Cremegedöns. Fettreduzierter Käse schmeckt, wenn man ihn nicht zu lange backt und somit verdörrt. (Dies ist ein Kommentar in Anlehnung an den von Döttchen.)

25.08.2015 22:53
Antworten
Babykate000

Habe es auch schon probiert hab aber auch die Nudeln vorher gekocht und es war sehr lecker und gar nicht trocken.

20.05.2015 15:42
Antworten
jaeney

Einfach nur Lecker. Habe ich schon mehrmals nachgekocht. Die Nudeln habe ich direkt nach den Abschmecken in die Pfanne gegeben und dann 15 Minuten köcheln lassen. Beim ersten Versuch waren mir die Nudeln zu bissfest. Deswegen die kleine Änderung. Ich werde das Rezept gerne nochmals nachkochen. 5 Sterne

22.11.2014 21:10
Antworten
Döttchen

Ich habe es genauso zubereitet wie angegeben. Es schmeckte wie Hund! Schade um das teure Hackfleisch vom Metzger. Es war total trocken, schmeckte sauer wegen des Magerquarks. Und fettarme Käse schmeckt abartig schlecht. Ein Gericht, um Freunde zu vergraulen. Glücklicherweise hatte ich es nur für meine Frau gekocht, aber auch diese hat sehr schnell Reisaus genommen und nach wenigen Bissen das Haus verlassen, um auswärts zu essen. Nun sitze ich hier mit der verdreckten Auflaufform.

29.05.2014 14:19
Antworten