Kratertorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.10.2004



Zutaten

für
125 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
5 Tropfen Aroma (Zitronenaroma)
1 Prise(n) Salz
4 Eigelb
150 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Milch
4 Eiweiß
100 g Zucker
100 g Mandel(n), (Blättchen)
300 g Himbeeren, Johannisbeeren oder gemischtes rotes Beerenobst
1 Pkt. Tortenguss, roter
2 Becher Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit Zucker geschmeidig rühren, dann den Vanillezucker, das Zitronenaroma, das Salz und die Eigelb unterrühren. Solange rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Mehl und Backpulver mischen und langsam abwechselnd mit der Milch in die Masse einrühren.
Zwei Springformen einfetten und den Rand entfernen. Den Teig halbieren und jeweils eine Hälfte auf die beiden Springböden streichen.
Die Eiweiß steif schlagen und dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Die Eischneemasse auf die beiden Böden streichen. Nun die Ränder der Springformen wieder umlegen. Auf die Böden je 50 g Mandelblättchen streuen.
Bei 160°C im Umluftbackofen ca. 20 Minuten backen. (Die Böden sollten hellbraun sein)
Die Böden einige Zeit in der Form auskühlen lassen. Dann mit einem Kuchenretter von der Form heben und ganz auskühlen lassen.
Inzwischen das Obst auftauen und den Saft auffangen. Das Obst auf dem einen Tortenboden verteilen. Tortenguss mit dem Saft nach Packungsvorschrift zubereiten und auf das Obst geben. Es empfiehlt sich vorher einen Tortenrand um die Torte zu legen!
Wenn der Guss abgekühlt ist, die Sahne steif schlagen, evtl. etwas süßen und auf der Torte verteilen. Zum Schluss den zweiten Tortenboden als Deckel auflegen. Evtl. bis zum Verzehr kühl stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

a-j-s

Ich liebe diese Torte! Mache sie allerdings meistens mit Stachelbeeren (dazu klaren Tortenguss verwenden). Das schmeckt leicht sauer und erfrischend! LG Angela

19.08.2009 12:31
Antworten
CBieni

Super Rezept! Ich nehme auch statt dem 2. Becher Sahne 1 Becher Joghurt und Sahnesteif. Außerdem schneide ich den Boden der oben aufgelegt wird vorher in Stücke, so matscht nicht die ganze Füllung beim Schneiden heraus. Außerdem wenn möglich frische Himbeeren, das sieht geschnitten schöner aus und ist stabiler.

11.08.2009 23:40
Antworten
Cruella78

Hallöchen, habe diese Torte in einer Abwandlung gemacht, welche auch auf Begeisterung bei den Gästen des "Geburtstagskindes" gestossen ist. Bzgl. Himbeer und Sahnefüllung - die mache ich so: 300 g Himbeeren (nehme da TK oder aus dem Glas) 50 g Zucker 250 ml z.B. den Himbeersaft aus dem Glas oder 50:50 mit Apfelsaft 1 Packerl roten Tortenguss - und nicht vergessen: Himbeergeist - nur ned gar so viel, wegen *HICKS* ;-) Sahne (1 Becher), Zucker (1 EL) und jetzt kommts - 1/2 Becher Naturjoghurt Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und Zucker steif schlagen und Joghurt **vorsichtig**unterruehren! Das gibt nen herrlichen, ganz leicht säuerlichen Geschmack! War nur ein kleiner Tipp von mir! Ansonsten ist die Torte echt ein Gaumenschmaus! Viele Grüße Cruella

15.07.2008 12:54
Antworten
ruebe21

Schmeckt übrigens auch super lecker mit Stachelbeeren und einem hellen Tortenguss.

20.05.2005 16:23
Antworten
groddegiex

Damit man den Eischnee besser auf den Teig streichen kann! Aber man kann es gern auch mit Tortenrand drumherum probieren!

05.04.2005 00:15
Antworten
Matschmichel

Hört sich lecker an... Aber, warum macht man den Rand der Springform vor dem Einfüllen des Eischnee ab und nach dem Einfüllen wieder dran ??? Grüße Matschmichel

20.10.2004 13:51
Antworten