Frucht
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quitten-Puten-Gulasch mit Sanddorn

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.01.2014



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
2 große Zwiebel(n)
1 kg Putenkeule(n) ohne Knochen, mit Haut
1 große Quitte(n)
¼ Liter Saft (Apfel-Sanddornsaft oder 1/8 l Sanddorn-Elixier)
1 TL, gestr. Piment, frisch gemahlen
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 TL, gehäuft Salz
n. B. Wasser
6 TL, gehäuft Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Putenkeule häuten und in Würfel schneiden. Die Quitten schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln schneiden und im Olivenöl glasig werden lassen. Die Puten- und Quittenwürfel dazugeben und den Apfel-Sanddornsaft oder reinen Sanddornsaft dazugießen. Piment, schwarzen Pfeffer und Salz dazugeben und mit etwas Wasser auffüllen. Das Ganze dann in einem Schnellkochtopf ca. 10 Minuten kochen lassen (in einem normalen Kochtopf ca. 20 Minuten).

Creme fraîche schmeckt toll dazu, deshalb dekoriere ich mit Creme fraîche. Ich liebe rohe Rote Bete zu diesem Gericht und sonst gar nichts. Es schmeckt aber auch zu Salzkartoffeln oder Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schasti

Die Zutatenliste wurde korrigiert. LG Schasti Chefkoch.de Team Rezeptredaktion

25.11.2014 15:59
Antworten
binis

Ups !!! Erst jetzt ist mir ein Fehler im Rezept aufgefallen. Es sollte eigentlich bei der Menge nur eine Quitte sein und NICHT 2 Quitten!!! Mit 2 Quitten stelle ich mir das Gericht schon sehr sauer vor und ich wundere mich fast, dass es den Mitessen so gut geschmeckt hat. Auch mit einer Quitte und dem Sanddornsaft hat das Gericht eine saure Note - aber eben nur eine saure Note! Viele Grüße binis

25.11.2014 15:53
Antworten
binis

Hallo Tommie, vielen Dank fürs Nachkochen, deine Bewertung und deine Hinweise. Viele Grüße binis

04.03.2014 08:07
Antworten
Tommie2013

Mit 2 großen Quitten und dann auch noch Sanddornsaft ist mir das Gericht zu sauer. Meinen Mitessern hat es aber sehr gut geschmeckt. Daher Bewertung Sehr gut. Trotzdem Vorsicht liebe Nachkocher - vor dem Zugießen von Sanddornsaft abschmecken. Es muss nicht unbedingt Sanddornsaft dazu sein bzw. nicht in dieser Menge!!! Es grüßt Tommie

03.03.2014 19:25
Antworten