Pilz-Reispfanne à la Anne


Rezept speichern  Speichern

ohne Wein bzw. Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.11.2013 351 kcal



Zutaten

für
250 g Champignons, oder andere Pilze (Pfifferlinge, Steinpilze), frische
200 g Reis
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Margarine, oder Butter
450 ml Wasser
1 Würfel Brühe, instant
1 TL Gemüsebrühe, instant
50 g Parmesan, oder anderer Hartkäse, frisch gerieben
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
351
Eiweiß
10,09 g
Fett
16,07 g
Kohlenhydr.
41,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Pilze putzen und achteln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Topf mit 1 EL Butter andünsten. Den Reis kurz mitdünsten. Mit Wasser ablöschen und den Brühwürfel sowie die Gemüsebrühe hinzufügen. Den Reis etwa 15 Minuten (wenn auf der Verpackung ein stark veränderter Wert zur Zubereitung steht, dann bitte anpassen) unter ständigem Rühren schwach ohne Deckel kochen lassen, danach den Topf vom Herd nehmen. Die restliche Butter und den Parmesan darunter rühren.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin etwa 3-5 Minuten dünsten - ggf. etwas Wasser hinzufügen, damit sie nicht anbrennen. Die Pilze unter den Reis heben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! Den Käse konnte ich ganz weglassen, er war für unseren Geschmack auch nicht notwendig. Die Steinpilze machten das Gericht sehr aromatisch, für uns perfekt. VG Tiiine

16.07.2021 14:31
Antworten
Simone61283

Mega👍 mehr kann ich dazu nicht sagen!

14.02.2021 10:54
Antworten
Freidenker3

Einfach super lecker. Es blieb nichts mehr übrig. Selbst unser kleiner (2 1/2), der sonst Reis überhaupt nicht ausstehen kann, hat 2 Portionen davon gegessen. Wir definitiv nochmal gekocht. 5 Sterne von uns

30.10.2020 18:51
Antworten
Miiichiii

Es war sehr lecker, allerdings habe ich viel mehr Käse reingetan und habe immer noch fast die Hälfte der "4 Portionen" gegessen. Auch musste ich Wasser für den Reis nachkippen. Das nächste mal koche ich doch mit Deckel, dann wirds hoffentlich noch besser :)

21.10.2020 13:39
Antworten
fpdvw5v36c

Ein Gedicht. Ich hab es zwar abgewandelt aber die Grundzutaten harmonieren perfekt miteinander und ergeben eine perfekte Komposition Aus verschiedenen geschmäckern. Ganz große klasse.

04.08.2020 18:01
Antworten
SaNnCheN_KoChT

Ich habe die Pfifferlinge noch mit einem Schuss fettreduzierter Sahne und etwas Brühe abgelöscht und etwas eingekocht, so wurde die Reisspeise am Ende schön süffig und trotz Käse (Pecorino in meinem Fall) nicht zu trocken. Herrliches Gericht! Dazu gab es Hähnchenbrustfilet. Simpel, gelingsicher, schmackhaft. Vielen Dank!

02.08.2016 20:26
Antworten
dedelde

hallo, hane das Rezept heute ausprobiert - Klasse! hab es mit Wasser und nen großen schluck Weiß Wein gekocht, einfach spitze!

12.03.2016 08:46
Antworten
janineka93

Ich bin begeistert!!:)

11.03.2016 18:41
Antworten
patty89

Hallo das Risotto ist sehr lecker - Danke fürs Rezept LG Patty

01.12.2015 21:30
Antworten
Norila

Danke für das tolle und gleichzeitig so einfach Rezept! Für das andünsten habe ich noch einen EL gutes Olivenöl hinzugefügt und dann, wie bei Risotto, mit Wein statt Wasser abgelöscht. Darüber hinaus nur einen halben Brühwürfel (ohne Geschmacksverstärker) genommen und den Parmesan am Ende vergessen ;) Mein Mann war begeistert: Er möchte Reis jetzt immer so! Und da gerade Herbst ist haben wir uns im Übrigen 500 Gramm Steinpilze dazu gegönnt.

19.10.2014 10:49
Antworten