Samen-Nuss-Bananen-Rohkost-Kugeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.01.2014



Zutaten

für
2 Handvoll Haselnüsse
1 Handvoll Mandel(n)
1 Handvoll Hanfsamen, ungeschälte
2 EL Leinsamen
1 EL Samen (Chiasamen)
1 TL, gestr. Anispulver
1 Handvoll Rosinen
4 Tropfen Öl (Zitronenöl), oder abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Msp. Nelkenpulver
2 Banane(n)
2 EL Kakaopulver (Roh-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Banane mit einer Gabel zerquetschen und mit den Chiasamen vermengen. Die Haselnüsse, Mandeln, Hanfsamen und Leinsamen mahlen (ich mache das mit dem elektrischen Stabmixer) und zu den Bananen-Chiasamen-Masse hinzugeben. Die Rosinen fein schneiden/hacken und zusammen mit dem Zitronenöl, Zimt, Nelkenpulver und dem Anispulver verrühren in die Masse geben. Sollte die Masse zu feucht sein um Kugeln formen zu können, einfach noch ein paar zusätzliche Nüsse mahlen und zugeben.

Aus der Masse kleine Kugeln formen und in Rohkakao wälzen.

Zubereitungsvariante:
Die Masse in Talerform (ca. 1 cm dick) auf die mit einer Dörrfolie ausgekleideten Einschübe eines Dörröfens legen. Dann bei unter 40°C eine Weile trocknen.
Am leckersten wird es wenn man die Masse nur an der Oberfläche antrocknen lässt. Selbstverständlich wird der Rohkakao dann nicht gebraucht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MleZarbi

Sieht nach Brigadeiros aus!

08.09.2019 11:44
Antworten
Tsu_vegan

Heute zum ersten Mal ausprobiert. Tipp: Ein paar Kokosraspeln machen sich ebenfalls sehr gut in der Masse :) Danke für das Rezept!

07.07.2016 14:11
Antworten
binis

Hallo Damaris, da kann ich dir beim besten Willen so schnell nicht helfen. Ich schätze so 14-16 Kugeln, bin aber nicht sicher. Kommt ja auch darauf an wie groß/klein man die Kugeln macht. Ich müsste jetzt selbst mal wieder diese Kugeln machen... Viele Grüße binis

19.06.2016 15:28
Antworten
Damaris16

Hi, danke dir trotzdem für die schnelle Antwort! Ich habe jetzt doch mit deutlich mehr gerechnet, ich hatte in Erinnerung, so an die 30-40, aber wie du sagst, es kommt natürlich darauf an, wie groß man die Kugeln macht. Ich mache immer solche, die in die kleinen Papierförmchen gut reinpassen, und da hab ich jetzt mal geschaut, die wiegen dann höchstens 10g und dann bekommt man aus der obigen Masse ca. 40 Stk. raus! LG Damaris

19.06.2016 21:28
Antworten
binis

Hallo Damaris, okay, gut möglich, dass du mit deiner Kugelmenge Recht hast... :-) Viele Grüße binis

21.06.2016 15:28
Antworten
GourmetKathi

Superspitzenklasse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 5 Sterne! (Mehr geht leider nicht) Die Kugeln schmecken super und sind dabei so gesund!!!! Endlich "Pralinen" die man ohne schlechtes Gewissen essen kann und auch Kinder essen können! Hanfsamen habe ich nicht bekommen, die habe ich einfach weggelassen. Die Nüsse habe ich zusammen mit den Rosinen in der Küchenmaschine klein gehackt. Hat alles super funktioniert! Habe die Kugeln in Konfektschälchen gegeben Wie lange halten die Kugeln? GLG Kathi

01.07.2015 13:48
Antworten
Natnov

Hallo, meine Frage kann man die Nüsse und Samen ohne Wasser mahlen? Ich zweifle sehr

16.09.2014 01:00
Antworten
binis

Hallo Natnow, natürlich kann man Nüsse und Samen ohne Wasser mahlen. Mit vielen Geräten geht das sogar viel einfacher als wenn sie eingeweicht sind. Macadamianüsse beispielsweise sind schwieriger zu mahlen, da sie extrem fetthaltig sind. Aber Mandeln, Haselnüsse usw. sind ganz hervorragend zu mahlen. Probier´s einfach mal... Viele Grüße binis

16.09.2014 16:50
Antworten
klubnitschka

Meine Famile ist begeistert von diesen Kugeln. Wir hatten keine Hanfsamen da, haben dafür Sesam genommen und es war super lecker. Ach ja die Kinder wünschten sich noch einen Kern aus einer Trockenpflaume, die hat super dazu gepasst. Vielen Dank für das Rezept

30.06.2014 17:43
Antworten
binis

Hallo klubnitschka, es freut mich riesig, dass es euch so gut geschmeckt hat. Die Idee mit der Trockenpflaume in der Kugel finde ich grandios. Deine Kinder sind ja richtig kreativ. Das werde ich nächstes Mal definitiv machen! Viele Grüße binis

30.06.2014 18:46
Antworten