Backen
Kekse
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Butter - Zimtsterne

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. simpel 18.10.2004 40 kcal



Zutaten

für
200 g Butter, (weich)
200 g Puderzucker, (gesiebt)
3 Ei(er)
3 TL Zimt, (gemahlen)
1 TL Kardamom, (gemahlen)
½ TL Nelke(n), (gemahlen)
375 g Mehl

Zum Bestreichen:

1 Ei(er), davon das Eigelb
1 EL Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Butter mit Puderzucker, Eiern und Gewürzen cremig rühren. Mehl unterkneten, glatten Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann 1/2 cm dick ausrollen, Sterne ausstechen, auf ein Backblech legen. Eigelb mit Sahne verquirlen, Sterne damit bestreichen. Bei 175 Grad 8 - 10 min backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Irene_S

Auch bei mir war der Teig klebrig,nicht annähernd z. Rollen. Habe ihn für 30Min. in das Gefrierfach gelegt,anschließend mit leicht bemehlten Händen einzelne Rollen gemacht u. zu Kugeln auf das Backblech gesetzt. So war der Teig gerettet. Gebacken ca 10Min.lecker u. nicht fest. Backe es aber NICHT wieder. LG

26.11.2017 16:26
Antworten
ixia

Hallo angie17, gestern wollte ich diese Butter-Zimtsterne backen und bin - aus eigener Schuld - grandios gescheitert. Mein erster Fehler war, dass ich Margarine statt Butter genommen habe (musste halt weg); Margarine ist noch weicher als Butter und wird auch bei langem Kühlen nicht fest, Der Teig war also unausstechbar. Ich habe ihn deshalb aufs Blech gestrichen und im Stück gebacken. Hat gut geklappt, nur hätte ich ihn jetzt gleich mit Guss bestreichen und in Stücke schneiden sollen. Habe ich aber nicht und nach ein paar Stunden war er bretthart und bröselig. Ich habe aber nicht aufgegeben und habe ihn mit einem sehr flüssigen Guss aus Orangensaft, Grand Marnier und Puderzucker bestrichen. Nach ein paar Stunden war der dann eingezogen und die Teigplatte war nicht mehr ganz so spröde. Jetzt habe ich den Teig in Rauten geschnitten - sieht auch ganz gut aus. Aber das Wichtigste ist, dass die Plätzchen sehr, sehr gut schmecken, das entschädigt für die hindernisreiche Herstellung. Ich kann deshalb nur den Geschmack bewerten und der verdient allemal *****. LG Ixia

09.12.2014 17:02
Antworten
badegast1

Moin, Vielen Dank für das Rezept! Da ich eine Haselnussallergie habe kommt mir dieses Zimtsternerezept gerade recht! Da der Teig sehr klebt, habe ich ca. 600 g Mehl + 1/2 Tl Hirschhornsalz (Plätzchen werden lockerer) verwendet. Bestrichen habe ich die Plätzchen mit einer Eiweiß-Puderzucker-Masse, weil es einfach schöner aussieht und mehr nach "echtem" Zimtstern schmeckt ;) LG, Badegast1

24.11.2010 12:45
Antworten
Picks

wir lieben diese Sterne!!! Vielen, vielen Dank fuer dieses Rezept. Da ich gelesen habe, dass der Teig klebt, habe ich ihn zwischen Folie ausgerollt. Ging toll und brauchte fast kein Mehl auf diese Art. Schoene Zeit Picks

22.11.2010 20:30
Antworten
estate13

Ciao! Vom Geschmack her sind die Plätzchen sehr zart und der Teig ganz fein, also äußerst köstlich! Allerdings hatte ich das selbe Problem, wie schon einige vor mir: der Teig war ziemlich klebrig (selbst nach dem Tiefkühler) und es brauchte sehr viel Mehl zum Ausstechen, was natürlich den Geschmack auch ein ganz klitzkleines bissl beeinträchtig... Dennoch insgesamt SEHR LEKKA! Buon Natale, estate

06.12.2009 16:11
Antworten
eninaj2703

Da ich leider kein Kardamon und Nelken gemahlen im Haus hatte, habe ich Lebkuchengewürz genommen. Schmecken sehr lecker. Aber eher etwas dicker ausstechen als zu dünn, sind so viel saftiger!! LG Janine

21.11.2005 10:05
Antworten
ubuschibi

Hört sich gar nicht schlecht an. Die werde ich mal Ausprobieren. Grüßle

09.12.2004 10:48
Antworten
Tanja1982

Klasse, diese Kekse gibt es dieses JAhr. Danke LG Tanja

01.11.2004 14:04
Antworten
gisa1

ich mache auf die Zimtsterne einen Guss aus Eiweiss und Puderzucker

23.10.2004 18:10
Antworten
floo

Ich lieeeeebe Zimt!!!! Werd ich noch diese Woche ausprobieren!!!! LG, Floo

19.10.2004 21:14
Antworten