Nektarinen-Chutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vielseitig zu genießen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.11.2013



Zutaten

für
1.300 g Nektarine(n)
500 g Zwiebel(n)
30 g Ingwer, frischer
1 Zehe/n Knoblauch, (nach Geschmack)
400 g Rohrzucker, (oder je 200g Rohrzucker und Gelierzucker 1:1)
1 EL Senf, mittelscharf
1 TL Kurkuma
1 TL Nelkenpulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Zimtpulver
1 TL Salz
250 ml Balsamico, weißer
1 Chilischote(n), rote, fein gewürfelt, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Nektarinen und Zwiebeln fein würfeln. Frischen Ingwer schälen und ganz fein würfeln oder reiben. Nach Geschmack Knobi und Chili zufügen. Alle Zutaten in einem hohen Topf gründlich mischen und unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Wichtig ist es, das Chutney während des Köchelns zu rühren, damit nichts ansetzen kann. Wenn die Masse dicklich eingekocht ist, heiß in Twist-off-Gläser füllen. Je nach Größe der Gläser ergibt das 6-8 Portionen.

Das Chutney ist mindestens 1 Jahr haltbar und schmeckt köstlich zu Gegrilltem, Kurzgebratenem, zu Reis und Nudeln oder auch zu Käse und als Brotaufstrich.

Angebrochene Gläser im Kühlschrank aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

Sehr leckeres Chutney. Weil ich noch einige Äpfel über hatte, kamen 500g und 800g Nektarinen in den Topf, das schmeckt auch lecker. lg tinchen

04.09.2018 17:34
Antworten
Estrella1

Hallo! Das Chutney schmeckt uns sehr gut. Heute gab es dazu kurzgebratene Nackensteaks. LG Estrella

12.08.2018 21:29
Antworten
schaech001

Hallo, dieses Chutney hat absolut meinen Geschmack getroffen. Heute gab es dazu panierten Käse Liebe Grüße Christine

11.08.2018 20:30
Antworten