Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.01.2014
gespeichert: 317 (0)*
gedruckt: 8.724 (18)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.11.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Gänsekeule(n), à ca. 400 g
1 cl Olivenöl
  Salz
  Pfeffer
1/2 Liter Rotwein
0,4 Liter Orangensaft
1 große Zwiebel(n)
20 g Butter
50 g Tomatenmark
  Zucker
  Mehlschwitze, dunkel
  Honig
  Beifuß
1 Glas Rotkohl, 720 ml
  Zimt
4 Körner Piment
Gewürznelke(n)
1 Pck. Teig für Kartoffelklöße, 750 g
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Gänsekeulen abwaschen.
In einen Bräter Olivenöl, Salz und Pfeffer geben, die Keulen darauf legen und nochmal mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit Rotwein und Orangensaft begießen. In den vorgeheizten Backofen stellen und 60 Minuten braten.
Über die Haut der Keulen etwas Blütenhonig gießen, Beifuß dazu geben, nochmals etwas salzen. Die Temperatur auf 120°C senken und weitere 60 Minuten braten.
Zum Schluss die Temperatur wieder auf 160°C erhöhen und die Keulen noch 30 Minuten braten.

Rotwein-Orangensoße:
Den Bratenfond abgießen, Zwiebeln mit etwas Butter anschwitzen, Tomatenmark dazugeben mit Rotwein ablöschen und mit dem Bratenfond aufgießen mit Salz, Pfeffer, Zucker, Orangensaft und Rotwein abschmecken. Mit dunkler Mehlschwitze andicken und dann mit einem Pürierstab pürieren.

In der Zwischenzeit kann man sich den Beilagen widmen.
Rotkohl aus dem Glas verfeinern mit Zimt, Piment Körnern, Nelken und 40 g Zucker. Aufkochen und auf Stufe 1 des Herds bis zum Anrichten warm halten. Tipp: 2 Tropfen Öl zum Schluss untermengen, damit der Rotkohl glänzt.

Kloßteig Teig portionieren (8 Klöße), nach Belieben geröstete Weißbrotwürfel in die Mitte geben, Klöße formen und in kochendes Salzwasser legen. Nach einem kurzen Aufkochen ca. 20 Minuten bei geringer Wärmezufuhr (Stufe 1 des Herds) ohne Deckel ziehen lassen.
Wenn die Kartoffelklöße im Topf oben schwimmen sind sie fertig gegart. Herausnehmen und servieren.