Römische Karotten-Ingwer-Suppe "Via Claudia Augusta"


Rezept speichern  Speichern

dies ist ein Gericht, wie man es vor 2000 Jahren an der ersten richtigen Straße über die Alpen, der Via Claudia Augusta, gegessen haben könnte

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.11.2013



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), gewürfelte
1 kg Karotte(n), geschält und in gleich große Stücke geschnitten
10 g Butter
Weißwein, zum Ablöschen
60 g Ingwer, in Stücke geschnitten
2 Liter Brühe
1 Vanilleschote(n)
1 Stange/n Zimt
½ Liter Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel in Würfel schneiden. Die Butter in heißer Pfanne schmelzen lassen und Zwiebelwürfel anschwitzen. Dann die Karotten dazugeben und das Ganze kurz anschwitzen lassen. Mit Weißwein ablöschen. Die Ingwerstücke sowie die Brühe dazugeben und das Ganze weich kochen. Die Suppe pürieren, die Vanilleschote und die Zimtstange sowie die Sahne dazugeben und nochmals eine Viertelstunde kochen. Die Suppe abseihen und mit Salz, Pfeffer und Muskat je nach Geschmack abschmecken.

Danach passen vorzüglich Hirsch-Rücken-Steak mit Roggenbuchteln mit Kräuter-Pilz-Fülle in einer Feigen-Aprikosen-Sauce sowie Zimt-Creme mit karamellisierten Datteln. Beides findet sich auch auf www.chefkoch.de.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leylakara

Das Rezept ist der Wahnsinn! Ich habe die die Vanille,Zimt,wein und Muskat weg gelassen und stattdessen gegen Paprika edel süß / rosen scharf, tomatenwürzsalz,Curry(minimal) Und eine prise Salz und Zucker getauscht ! Unfassbar, wie lecker die Suppe schmeckt 😍 Als Beilage habe ich eiskalten Gurkensalat gemacht. Der Salat kühlt den Mund nach der scharf süßen mörensuppe ab und es entsteht eine geschmacksexplusion 💯 Danke für das tolle Rezept Wäre niemals alleine darauf gekommen 👍✔

15.08.2017 14:23
Antworten