Sushi low carb


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit körnigem Frischkäse und Feta

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.11.2013 906 kcal



Zutaten

für
200 g Feta-Käse
350 g Frischkäse, körniger
½ Salatgurke(n)
150 g Räucherlachs
5 Noriblätter
Sojasauce, nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
906
Eiweiß
48,41 g
Fett
74,81 g
Kohlenhydr.
10,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Fetakäse zerbröseln und mit dem körnigen Frischkäse sorgfältig mischen. Den Räucherlachs in Streifen schneiden. Die Gurke schälen, die Kerne im Inneren mit einem Löffel heraus kratzen und das Fleisch in lange Streifen schneiden.

Das Noriblatt auf die Matte legen und zu 2/3 mit der Käsepaste bestreichen (nicht zu dick), einen Streifen Räucherlachs und Gurke auflegen und das Ganze einrollen wie normales Sushi. Etwas ruhen lassen, damit die Noriblätter durchfeuchten können, dann in ca. 3-4 cm lange Röllchen schneiden. Mit Sojasauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimoneDiva

Da ich Feta nicht mag, habe ich Frischkäse (Magerstufe) statt dessen genommen. Als Füllung nahm ich neben Gurke noch Paprika, die sollte weg. Was soll ich sagen: ich war zunächst sehr skeptisch, aber ich wurde überrascht. Für mich ein guter Ersatz für "echte" Sushi, da ich Kohlehydrate einspare wo es nur geht... Die gibt es jetzt öfters, Füllung fällt mir sicher noch einiges ein. Man braucht ja nur homöopathische Mengen für die Füllung. Da wäre auch einiges als Resteverwertung denkbar. Von mir 5 Sterne für diese tolle Idee!

12.06.2021 18:00
Antworten
Comtesse77

Hat uns leider überhaupt nicht geschmeckt. Habe das 1. Mal überhaupt Feta gegessen/probiert und war total negativ überrascht wie "muffig" das schmeckt. Hatten letztes Mal die Variante mit dem "Blumenkohlreis" gemacht, die war richtig lecker. Aber das hier ... nie wieder!!!

08.09.2017 16:56
Antworten
Chaosbraut82

Uns hat das Sushi sehr gut geschmeckt,haben anstatt Lachs auch noch Garnelen und Thunfisch zum füllen genommen,dazu gab es Rohkost...Wir werden das Sushi aufjedenfall nochmal machen :)

06.05.2017 14:32
Antworten
babiz

Ich fand es zu salzig

21.03.2017 12:21
Antworten
Tina..

Gerade nach"gekocht" und es ist wirklich sehr lecker. Ein Bild habe ich auch hochgeladen. Schmeckt bestimmt auch mit anderen Zutaten in den Rollen. 😊👍🏻

12.01.2017 12:49
Antworten
LizzyNi

Mir hat es sehr gut geschmeckt und finde es eine tolle Alternative zu dem herkömmlichen Sushi, sogar meiner Familie hat es gut geschmeckt und die mögen normalerweise so alternativen nicht.Danke

03.01.2015 20:39
Antworten
KatDog

Wir finden das ganze nicht sooooo lecker, denn der Geschmack von dem Feta hat uns leider komplett erschlagen. Ich habe das Rezept aber nicht bewertet, denn es ist und bleibt nämlich Geschmacksache. Wer also feta mag, auch in größeren Mengen, wird hiermit sicherlich glücklich. Wer feta mag, aber keinen fetabombe im Mund haben möchte, sollte vielleicht weniger feta und mehr frischkäsr verwenden (wäre unser nächster Versuch), und wer den feta Geschmack nicht so gerne mag, der sollte lieber die Blumenkohl Sushi Variante essen, auch Low carb. Trotzdem danke für das Rezept, welches gut umzusetzen war!

31.12.2014 05:23
Antworten
natide

Habe das Rezept gestern ausprobiert, habe aber nur Räucherfisch mit dem Käse eingerollt und aus der Gurke Salat gemacht. Dazu Sojasauce und Wasabi. Herrlich. Schmeckt mir fast besser als normales Sushi. Danke für das Rezept. Werde das jetzt öfter machen.

06.02.2014 07:02
Antworten
Annija55

ich hab es gerade ausprobiert, bin echt überrascht! hab noch etwas Stevia und Reisessig hinzugefügt, ist sehr lecker und voll machts auch ganz schön :) Ich liebe Sushi, daran kommt es natürlich nicht aber als Alternative ist es echt gut!

04.01.2014 20:09
Antworten
MarYSol

Fotos kommen bald... Alternativ zur Gurke kann man natürlich auch Avokadostreifen nehmen. Ich liebe dieses Sushi. :-D

29.11.2013 17:17
Antworten