Camping
einfach
Eintopf
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schnell
Schwein
Studentenküche
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Bohnensuppe

nach Mamas Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.11.2013 350 kcal



Zutaten

für
2 Gläser Bohnen, (Schnittbohnen)
10 kleine Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
100 g Speck, geräucherter Rücken-
etwas Mehl
evtl. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
350
Eiweiß
10,13 g
Fett
16,79 g
Kohlenhydr.
38,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, abspülen und würfeln.
Schnittbohnen samt Sud in einen Suppentopf geben und zum Kochen bringen. Kartoffelwürfel zugeben und alles auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel gar sind.

In der Zwischenzeit Zwiebel abziehen und wie auch den Speck fein würfeln. Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne auslassen. Zwiebelwürfel zugeben und dünsten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Etwas Mehl zugeben (wie bei einer Schwitze) und unter Rühren etwas Farbe annehmen lassen. Bohnensuppe erneut aufkochen lassen und die Speck-Zwiebel-Schwitze darüber gießen und umrühren. Eine meiner Lieblingssuppen von meiner Mutter. Da esse ich mindestens drei Teller von.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimmomausi

genauso mache ich sie auch nehme aber gerne Rindfleisch oder mettwurst dazu super lecker

19.04.2019 20:19
Antworten
KochMaus667

Hallo McMoe, Heißwürstchen sind Wiener oder Frankfurter Würstchen. Manche sagen auch Brühwürstchen, eben weil sie nur kurz überbrüht oder im heißen Wasser warm gemacht werden. LG Jutta

12.12.2018 14:58
Antworten
McMoe

Hallo KochMaus, was sind denn Heißwürstchen? Das mit dem Schuss Essig finde ich gut. LG McMoe

11.12.2018 21:59
Antworten
KochMaus667

Hallo McMoe, so mache ich meine Bohnensuppe auch, nur nehme ich Brechböhnchen. Wer mag bekommt noch Heißwürstchen dazu. Ich mache auch gerne noch einen Schuß Essig auf meinen Suppenteller. Schnell, einfach, gut! LG Jutta

10.12.2018 16:00
Antworten
Caesar68

Sehr sehr lecker der Eintopf...fünf Sterne für dich McMoe

19.10.2017 09:23
Antworten
McMoe

Hallo remasch, vielen lieben Dank für die positive Resonanz. Habe dieses Rezept von meiner Mutter übernommen. Wir sind zwar auch nur zwei Esser, aber ich brauche diese Menge, da ich alleine mindestens drei Teller davon esse (war schon immer so) :-))) LG McMoe

27.06.2015 13:11
Antworten
remasch

Superlecker diese Suppe. Habe nur die Hälfte der Zutaten genommen, da wir nur zwei Esser waren und noch Mettwürstchen dazugegeben. So schmeckte die Suppe bei meiner Omi! Danke für das Rezept und LG remasch

09.03.2015 09:56
Antworten